weather-image
Abwechlungsreich und temperamentvoll

Irische Gefühle beim Nikolauskonzert: Folkstone im Okal-Cafe

LAUENSTEIN. Passend zu Weihnachten luden Folkstone im Okal-Café zum Rote-Mützen-Liederkonzert ein und die Freunde der im Herbst 2017 gegründeten Musikband enttäuschten die Musiker nicht. Zahlreich erschienen sie in dem Lauensteiner Restaurant, sodass kaum noch ein Platz dort frei blieb.

veröffentlicht am 07.12.2018 um 19:33 Uhr
aktualisiert am 07.12.2018 um 21:10 Uhr

Folkstone mit Gunnar Wiegand, Sabine Marcek, Astrid Krause und Jörg Krause sorgten für weihnachtliche Stimmung. Foto: gök
Avatar2

Autor

Christian Göke Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit Blick auf das Publikum gestand Gunnar Wiegand ein, dass das Lampenfieber immer noch vorhanden sei. „Das gehört auch nach all den Jahren dazu“, meinte Wiegand ehrlich.

Auf der Bühne war davon allerdings nichts zu merken. Ein bunter Musikmix aus verschiedenen Stilen begeisterte die Zuhörer schnell. Die Spanne reichte dabei vom plattdeutschen Liedgut von der Küste über Seemanslieder und Folksongs bis hin zu Eigenkompositionen. Unterhaltsam waren dabei auch die Erklärungen der Musiker zu den Liedern. Gunnar Wiegand etwa war ein Weihnachtslied am Nordseestrand eingefallen, welches bei den Zuschauern für einen ersten Höhepunkt beim Applaus sorgte. Überzeugen konnten neben Wiegand aber auch die anderen Musiker Sabine Marcek, Astrid Krause und Jörg Krause. Das waren dann aber nicht die einzigen Akteure, die auf die Bühne kamen. „Wir danken vor allem unseren Partnern, dass sie uns Musik machen lassen“, erklärten die Sänger, als auch Ewa Wiegand auf die Bühne kam. Zusammen mit ihrem Mann Gunnar zeigte auch Ewa Wiegand, dass sie gesanglich stark aufgestellt ist.

Bereichert wurde das Konzert durch Anekdoten, Gedichte und Geschichten. Neben Eigenkompositionen fehlten aber gerade in der Weihnachtszeit passend zu dem Konzertmotto auch die Klassiker wie „Leise rieselt der Schnee“ – wenn auch in eigener Version – oder „Walking in a Winterwonderland“ nicht, weshalb die Konzertbesucher entsprechend gut in die Weihnachtslaune kamen.

Die Besucher konnten ihre Beine oder ihre Hände nicht halten, als Songs wie „Zalando“ von Ina Müller oder „Merry merry christmas“ durch den Raum hallten. Angenehm für die Ohren und die Stimmung war auch „Penny Lane“ von den Beatles, dem die vier Musiker einen neuen Text passend zu Weihnachten verpasst hatten.

Egal, ob vierstimmiger Gesang oder Soloparts, die vier Vollblutmusiker wussten mit dem bunten Reigen an Liedern auch dieses Mal bei ihrem Konzert zu überzeugen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt