weather-image
12°
Dorfgemeinschaft braucht dringend Geld

„Im Moment geht es ums Überleben“

Osterwald (haf). Für die Wähler in Osterwald hat der Wahlsonntag eine zusätzliche Bedeutung. Wenn sie ins Wahllokal gehen, um als Staatsbürger ihr Kreuzchen zu machen, können sie als Einwohner des Bergdorfes auch etwas für die Zukunft tun, nämlich zum Erhalt ihres Dorfgemeinschaftshauses beitragen.

veröffentlicht am 13.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 22:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Februar hatte sich der neue Vorstand der Kulturgemeinschaft Osterwald konstituiert. Zu den ersten Amtshandlungen gehörte die Übernahme des Dorfgemeinschaftshauses in die Regie des Vereins, schließlich waren Probleme bei der Unterhaltung dieses Hauses wesentliche Ursache dafür gewesen, dass der alte Vorstand das Handtuch geworfen hatte. Inzwischen läuft es wieder rund – nicht zuletzt durch den Einsatz des Ehepaars Höfer.

Dieter Gue, der die Finanzen der Kulturgemeinschaft verwaltet und sozusagen die Oberaufsicht über die Gemeinschaftseinrichtung hat, betonte kürzlich bei einer Vorstandssitzung: „Alles in Ordnung, keine Klagen.“ Dann fügte der Schatzmeister jedoch hinzu, beim Geld habe er allerdings erhebliche Bauchschmerzen. Die Einnahmen, die durch Vermietungen der Veranstaltungsräume erzielt werden, decken nicht die Kosten für Energieverbrauch und Reinigung. Rund 500 Euro müssen monatlich aufgebracht werden. Und damit könne lediglich der laufende Betrieb gesichert werden. „Im Moment geht es ums Überleben.“ Es fehlt Geld zur Substanzerhaltung. „Die Heizung ist 29 Jahre alt“, erklärte Gue. „Wäre sie nur ein Jahr länger in Betrieb, hätte schon nach den gesetzlichen Vorschriften eine Erneuerung stattfinden müssen.“

Die Bedeutung des Dorfgemeinschaftshauses für Osterwald werde noch unterschätzt. Im Gebäude befinden sich Kindergarten, Turnhalle und Ortsbücherei, das allein werde schon zu Konflikten führen, wenn das Haus aufgegeben werden müsse. Hinzu komme, wenn die einzige Gastwirtschaft in Osterwald ihre Pforten schließt „dann ist das Dorfgemeinschaftshaus unsere Zukunft.“

Dieter Gue wünscht sich für den Wahlsonntag herrliches Wetter, denn dann findet rund ums Haus, in dem das Wahllokal ist, ein Dorffest statt. Der Überschuss soll helfen den Kostendruck zu mindern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt