weather-image
15°
Museumsbilanz fällt positiv aus: Allein am Kindertag wurden 1200 Besucher gezählt

Hüttenstollen macht Winterpause

OSTERWALD. Wenn sich das Team rund um Hüttenstollen und Bergwerkmuseum zum Monatsende in die Winterpause verabschiedet, dann mit einem zufriedenen Blick zurück: Mit 1500 Führungen (ohne Kindertag), die bis August gezählt wurden, habe man das selbst gesteckte Ziel erreicht.

veröffentlicht am 25.10.2017 um 14:53 Uhr

Derartige Schneemassen sind wohl kaum zu erwarten – das Foto stammt aus dem Jahr 1954. Foto: Archiv Museum am Hüttenstollen/PR
Kerstin Hasewinkel

Autor

Kerstin Hasewinkel Stv. Redaktionsleiterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehr noch: „Es sind deutlich mehr geworden“, bilanziert Dr. Olaf Grohmann auf Nachfrage. Der Kindertag selbst habe mit rund 1200 Besuchern allein an diesem einen Tag die Erwartungen übertroffen: „Das waren so viele Besucher wie noch nie“, so der Historiker. Der Kindertag wird seit 2010 angeboten. Dass er in diesem Jahr so besonders gut ankam, erklärt sich Grohmann mit der gezielteren Werbung auch über die Regionsgrenzen hinaus, mit der Verlegung des Termins nach den Sommerferien und letztlich das Wetter, das zwar warm, aber eben auch nicht zu heiß war und so das Freibad keine Konkurrenz zum Museum darstellte.

Grohmann kann auf zwei Sonderausstellungen verweisen: Neben der Schau rund um den Wald gab es eine Fotoausstellung mit Industrierelikten – „auch da hatten wir regen Zulauf“. Die Wanderausstellung wird nun im Deutschen Erdölmuseum in Celle gezeigt.

Wichtiges anstehendes Projekt am historischen Bergwerksort: „Wir stehen in den Startlöchern“ für den Neubau einiger Räume für Museumsbetrieb und Bergwerk wie Magazin und Werkstatt im Rahmen einer EU-Förderung.

Am Sonntag, 29. Oktober, finden um 13.15 und 14.30 Uhr die letzten regulären Sonntagsführungen dieser Saison durch den Hüttenstollen statt. Auch das Museum bleibt danach, wie immer im Winter, geschlossen, wird aber in den kommenden Monaten mit einigen besonderen Veranstaltungen auf sich aufmerksam machen. Näheres dazu folgt demnächst. Der Führungsbetrieb beginnt am 25. März 2018 und ab dem 4. April 2018 kann die Dauerausstellung wieder mittwochs von 15 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Geführte bergmännische Wanderungen und Sonderführungen durch den Hüttenstollen für Gruppen, Betriebsausflüge sowie zu Kindergeburtstagen sind auch in den Wintermonaten jederzeit möglich. Für Terminvereinbarungen ist das Team vom Hüttenstollen per E-Mail jederzeit erreichbar: termin@der-huettenstollen.de. Das Programm der Saison 2018 ist in Vorbereitung und wird Ende des Jahres veröffentlicht.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare