weather-image

Schmuckdesignerin Kathrin Herstelle nutzt ungewöhnliche Materialien

Hühnerknochen an der Kette

Harderode (sto). Nur selten poliert sie ihren Schmuck auf Hochglanz und nur selten nimmt sie Diamanten. Auch Modetrends spielen bei ihr keine Rolle. Kathrin Herstelle arbeitet am liebsten mit Motiven aus der Natur. „Sie sind leiser, aber nicht weniger spektakulär“, sagt die Ziseleurin. Gern kombiniert sie Edelsteine, Bernstein, Silber und Feingold mit Blättern, Zweigen, Muscheln, Mammutelfenbein, Fossilien, Kieselsteinen, Holz und Knochen. Ihre neuesten Kreationen präsentierte die Schmuckdesignerin kürzlich in einer Ausstellung in ihrer Werkstatt in der Schusterstraße 6.

veröffentlicht am 18.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 22:41 Uhr

Kleines Schmuck-Sammelsurium mit und ohne Tierknochen. Foto: sto


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt