weather-image
16°

Vorsitzender räumt nach 25 Jahren seinen Stuhl

Heimatbund führungslos: Wer tritt Semkes Nachfolge an?

Bisperode. Als engagierte Bürger vor 25 Jahren auf Initiative des damaligen Ortsbürgermeisters Günther Eickstädt den „Heimatbund Bisperode“ gründeten, verfolgten sie in erster Linie das Ziel, viele Ideen zur Dorfverschönerung zu sammeln. Von den 100 Gründungsmitgliedern wurde Ralf Semke, damals 32 Jahre alt, zum Vorsitzenden gewählt. „Ich hatte mir vorgenommen, das Amt nur kurzfristig auszuüben und gehofft, bei der nächsten Wahl abgelöst zu werden“, erinnert sich der mittlerweile 57-Jährige. Es sollte anders kommen. Eine Amtsperiode folgte der nächsten. Die Wiederwahl Semkes wurde zur Tradition. In der Jahreshauptversammlung am morgigen Freitag, 14. März, will der langjährige Vorsitzende sein Amt nun definitiv abgeben. Eine Nachfolge ist allerdings noch nicht in Sicht.

veröffentlicht am 13.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_7011229_lkcs100_1303_DSC_0084.jpg

Autor:

Christiane Stolte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Nach 25 Jahren wird es Zeit, jüngeren Leuten den Stuhl zu überlassen“, sagt Semke. Er bedauere es sehr, dass sich trotz intensiver Suche des Vorstands noch kein Nachfolger oder keine Nachfolgerin gefunden habe. Der oder die Neue könne ganz nach eigenen Vorstellungen agieren. Niemand brauche sich zu fürchten, auf ausgetretenen Pfaden wandeln zu müssen. Gefragt seien frischer Wind und neue Ideen. Im „Regen stehen gelassen“ werde trotzdem niemand. „Wenn gewünscht, geben wir unsere Erfahrungen gern weiter“, betont der Vorsitzende. Allen sei daran gelegen, den 210 Mitglieder zählenden Heimatbund am Leben zu erhalten.

Sollte sich am Freitag kein Nachfolger finden, wird es zu gegebener Zeit eine weitere Mitgliederversammlung geben. Noch aber hofft der Vorstand, dass sich jemand findet. „Infrage kommen auch Bürger, die bislang noch nicht Mitglied im Heimatbund sind“, macht Semke deutlich. Wer sich traut oder zunächst den Verein kennenlernen möchte, sollte morgen um 18 Uhr in die Eppershalle zur Versammlung kommen.

Viele schöne Erinnerungen verbindet Semke mit seiner langjährigen Tätigkeit inmitten der intakten Dorfgemeinschaft. „Durch regelmäßige Pflanzaktionen haben wir den Ort verschönert“, sagt der Vorsitzende. Auch wurden eine Benjes-Hecke, eine „Kinderbaum-Allee“ sowie eine Apfelbaum-Alle angelegt und der Spielplatz im Ahornweg saniert, um nur einiges zu nennen. Die Heimatbundler verstehen sich aber nicht nur aufs Gärtnern. Bestes Beispiel dafür ist der Erntedankmarkt auf dem Gut Bisperode, der alljährlich Hunderte Besucher anlockt. Darüber hinaus organisiert der Heimatbund literarische Veranstaltungen wie Lesenachmittage zu Ostern im Heimatbund-Raum und anlässlich der Lesewoche der Coppenbrügger Kultur-Initiative „Unser Dorf liest“ an diversen Plätzen im Ort. Die kulturelle Arbeit sei jederzeit ausbaufähig.

Besonders gern erinnert sich Semke an die 775-Jahr-Feier Bisperodes im Jahr 1994. „In diesem Jahr richte ich meinen Blick erwartungsvoll auf die Mitgliederversammlung“, betont der Vorsitzende.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?