weather-image
31°

Harderode bekommt zwei Rückehaltebecken zum Schutz vor Hochwasser

Harderode (ist). Das Thema Hochwasserschutz begleitet den Flecken Coppenbrügge und insbesondere die Harderoder seit Jahrzehnten. „In konstruktiven Gesprächen haben wir jetzt einen Weg gefunden, der zumindest die erste große Welle eines Hochwassers in Harderode durch gedrosselten Wasserabfluss aufhalten kann“, verkündete Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka im Ortsrat Bisperode.

veröffentlicht am 03.12.2012 um 15:42 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:41 Uhr

Wo die Harderode von Nordwesten auf den Ort zufließt, soll vor den Häusern „An den Eichen“, das größere der beiden geplanten Rückhaltebecken entstehen.  Foto: ist


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?