weather-image
20°

Valérien Ismaël prämiert Mädchenteams

Hannover 96 macht Schule an der KGS

Salzhemmendorf (ist.) „Gebt mir ein K!“ „Kaaaah!“, „Gebt mir ein G!“ „Geeeeh!“ „Gebt mir ein S!“ „Essss! - KGS!!!!!“ Brüllt sich fast besser als „96!“ Die Sporthalle der KGS Salzhemmendorf kocht beim Endspiel um den „IV. KGS-Ladies-Cup der Sparkasse Weserbergland“. Die Cheerleader wirbeln mit knallroten Puscheln, Championhits dröhnen aus den Boxen – hannöversche AWD-Arenastimmung ist nichts dagegen – und doch war sie bei den fast 600 Schülern sehr willkommen und gegenwärtig.

veröffentlicht am 26.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 10:21 Uhr

Siegerehrung: Das Pelikan-Maskottchen (v. li.) mit Valérien Isma
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Star zum Anfassen

Eigentlich ungewöhnlich, dass fußballerische Männlichkeit aus Hannover beim vierten Ladies-Cup im Rampenlicht stand. Doch die Ladykickers der Klassen 8 bis 10 der Hamelner Schulen Schiller-Gymnasium, Wilhelm-Raabe-, Sertürner- und Theodor-Heuss-Realschule sowie der Kooperativen Gesamtschulen aus Barsinghausen, Pattensen und vor allem der zwei Vertretungen der KGS Salzhemmendorf nahmen’s nicht übel – eher sogar mit nicht geringem Stolz. Allerdings waren Profi Valérien Ismaël von Hannover 96 und die begleitende Abordnung des Vereins nicht gekommen, um – wie mancher der deutschen Fußballfangemeinde in Deutschland empfiehlt – sich vom Frauenfußball etwas für die Männerabteilung abzugucken. Vielmehr ging es um die Ernennung der KGS zu einer von insgesamt 96 angestrebten offiziellen Partnerschulen des Bundesligavereins im Rahmen des Projekts „96 macht Schule“.

Gemeinsam mit dem Vorstands-Vorsitzenden der Sparkasse Weserbergland Friedrich-Wilhelm Kaup, deren Marketingleiter Bernhard Kruppki sowie KGS-Schulleiter Karl-Heinz Brandt übergab der Bundesliga-Profi die Siegerpokale an die erfolgreichen Teams. 96-Fanprojekt-Leiter Frank Watermann sowie 96-macht-Schule-Projekt-Leiter Thomas Wingenfeld überreichten unter allgemeinem Jubel die Zertifizierungsurkunde: „Partnerschule von 96 ist nicht jeder!“ Den Siegerpokal des Ladies-Cup gewannen, wie in allen Jahren zuvor, die Barsinghäuserinnen. Den Mädchen aus Salzhemmendorf blieb, ebenso wie in den drei Jahren zuvor, der zweite Platz nach einem packenden Endspiel. Der Pokal gehe damit laut Reglement endgültig nach Barsinghausen, sagte Turnierleiter Oliver Steffan am Ende. Enttäuschung bei den Salzhemmendorferinnen, aber Ansporn für das kommende Jahr. „Da packen wir’s und holen den Pokal!“ sagt Vanessa Renziehausen-Philipps aus der 9Rd noch sichtlich derangiert. Sie werde auch 2009 wieder am Leder sein. Die Sparkasse auch, versprach Kaup, man werde weiterhin dem Ladies-Cup treu bleiben und für eine Folgetrophäe sorgen.

Als besonderes Highlight der Veranstaltung ließ es sich Valérien Ismaël nicht nehmen, bei der Autogramm-Stunde Schals, T-Shirts, Hefte und Eintrittskarten zu signieren. Und bei einer Fragestunde stellte sich der 96-Profi den kritischen Fragen seiner kleinen Fans. Beim Fußball will Valérien bleiben, ob ersich vorstellen kann Manager bei 96 zu werden, darüber hat er zumindest schon mal nachgedacht. In seiner Ansprache lobte er die gute Fußball-Mädchenarbeit an der Schule, und Wingenfeld ließ das tolle Engagement der KGS- Projektgruppe „96-Fanprojekt“ nicht unerwähnt, die diese Kooperation erst auf den Weg gebracht hat.

Seite 25

„Ein Star zum Anfassen“: Valérien Ismaël gibt seinen Fans Autogramme.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?