weather-image
23°

Noch werden sie unterschiedlich belastet

Gleiche Pflichten für alle Vereine

Salzhemmendorf. Der Gemeindesportring berät jedes Jahr über die Vergabe der Sportfördergelder in Höhe von 2800 Euro. Doch nun wurde während der jüngsten Sitzung auch kontrovers über die Belastungen der Vereine gesprochen. Bis auf den WTW Wallensen unterhält jeder Sportverein im Gemeindegebiet eigene Umkleideräume, die die Kasse belasten. Der WTW nutzte bisher die Kabinen der Glückauf-Sporthalle und überwies dafür der Gemeinde jährlich knapp 700 Euro als Anteil der Hallenkosten, etwa für Strom und Wasser. Die anderen Vereine sind aber wesentlich höher belastet mit jährlichen Kosten in Höhe von rund 3000 Euro im Durchschnitt.

veröffentlicht am 28.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_7596996_lkcs4_103_2811.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Daher war angestrebt, die Verein gleich zu behandeln. Der WTW hat allerdings seinen Haushaltsplan für 2015 bereits abgeschlossen, weshalb durch den Verein eine Staffelung beantragt und für 2015 noch um einen geminderten Satz gebeten wurde. Insgesamt sollte der Verein nach Abzug der Pflegepauschalen für die Sportplätze rund 2150 Euro an die Gemeinde pro Jahr zahlen. Einstimmig wurde nun beschlossen, dass die Fraktionen darüber zunächst intern beraten, wobei grundsätzlich eingesehen wurde, dass der WTW durch die kurzfristige Entscheidung finanziell natürlich stark gefordert sei.

Durch die Erhöhung des Satzes für den WTW Wallensen sollen die Pflegepauschalen für die Unterhaltung der Sport- und Tennisplätze im Gemeindegebiet erhöht werden, da diese seit 2004 nicht verändert wurden.

In diesem Zuge sollen auch die Schützenvereine davon profitieren und für zwei Kleinkaliberschießbahnen eine Pauschale von 100 Euro bekommen. Finanzielle Auswirkungen hätte das für den Gemeindehaushalt nicht, da die Mehreinnahmen die Mehrausgaben dann decken würden.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?