weather-image

Erinnerung an Handwerkstradition

Glasstelen gehören nun den Salzhemmendorfern

SALZHEMMENDORF. Am hannoverschen Hof trank man natürlich aus „Lauensteinern“. So wurden die fein gearbeiteten Produkte der Osterwalder Glashütte genannt, die zwischen 1768 und 1827 gefertigt wurden. Die bei der Glasherstellung als Brennmaterial verwendete Steinkohle kam aus dem nahen Hüttenstollen.

veröffentlicht am 25.01.2018 um 16:10 Uhr
aktualisiert am 25.01.2018 um 17:50 Uhr

Erinnern an die Glashütten-Tradition im Raum Salzhemmendorf (v. li.): Hans-Dieter Kreft (Verein zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald), Hermann Wessling (Forum Glas e.V.), Clemens Pommerening (Bürgermeister) und Michael Pauleßen (Fachdienst Zen

Autor:

Hans Siedler


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt