weather-image

Klaus-Helmut Jelinek als Geschäftsführer des Krankenhauses Lindenbrunn vom Trägerverein verabschiedet

Gemeinsam auch finanzielle Engpässe überstanden

Coppenbrügge (sto). Nach fast achtjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer des Krankenhauses Lindenbrunn wurde Klaus-Helmut Jelinek nun in den Ruhestand verabschiedet. In einer Feierstunde bedankte sich der 64-Jährige für die gute Zusammenarbeit mit dem Verein zur Betreuung von Schwerbehinderten, dem Trägerverein der Einrichtung. Jelineks Aufgagen werden vorerst von Frank Schmidt, dem Verwaltungsdirektor des Krankenhauses Lindenbrunn, wahrgenommen. „Die Zusammenarbeit hat so gut geklappt, weil der Vorstand immer ein offenes Ohr hatte“, betonte Jelinek. Gemeinsam seien Höhen und Tiefen und auch finanzielle Engpässe ausgehalten und im Laufe der Jahre ein „Wir-Gefühl“ entwickelt worden. Mit Wirkung des im Oktober 2001 vom Kreiskrankenhaus Hameln und dem Verein zur Betreuung von Schwerbehinderten geschlossenen Kooperations- und Management-Vertrages sei Jelinek auch Geschäftsführer des Krankenhauses Lindenbrunn geworden. „Herr Jelinek hat stets die Absicht des Kooperationsvertrages umgesetzt“, betonte Ralf Harmening, der Vorsitzende des Trägervereins. Durch die gemeinsame Leitung beider Einrichtungen sei die Kooperation wirklich gelebt worden. In den Jahren seiner Tätigkeit sei das Engagement um die Nasszellensanierung in der Einrichtung besonders hervorzuheben. Auch habe sich Jelinek um die Belange der Häuser Kurt Partzsch in Bückeburg sowie Viktoria Luise in Rehburg-Loccum gekümmert. Alle genannten Einrichtungen werden getragen vom Verein zur Betreuung von Schwerbehinderten und oblagen der Geschäftsführung Jelineks. Am Freitag, 15. Mai, wird Jelinek als Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses verabschiedet.

veröffentlicht am 01.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:21 Uhr

Klaus-Helmut Jelinek (Mitte) wird von Ralf Harmening (links) und
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt