weather-image
Gewinner beim Fleckenfest spenden ihr Preisgeld / Auch der Überschuss wird für das Gemeinwohl verteilt

Geld der „Stinkeborner“ kommt allen Bürgern zugute

Bessingen (sto). Die „Stinkeborner“, Sieger des beim Coppenbrügger Fleckenfestes von e.on organisierten Gewinnspiels, haben Wort gehalten. Wie versprochen, hat die Bessinger Dorfgemeinschaft das Preisgeld nun der Bürgerstiftung Coppenbrügge übergeben. Den Scheck über 1000 Euro nahm Thorsten Kellner in Vertretung des Stiftungsvorstandes bei einem Dankeschön-Essen im Dorfgemeinschaftshaus Bessingen entgegen.

veröffentlicht am 03.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:21 Uhr

270_008_4195554_lkcs105_04.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Verteilt wurde auch der Überschuss aus dem Fest von 1900 Euro, den die Vereine Bessingens erwirtschaftet hatten. 900 Euro kommen dem Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses zugute, 400 Euro der Anschaffung eines mobilen Grills und je 300 Euro der örtlichen Jugendfeuerwehr sowie dem Kindergottesdienst für die musikalische Früherziehung. „Das Engagement der Vereine zeigt, dass in Bessingen die Dorfgemeinschaft stimmt. Ich bin stolz auf euch, Stinkeborner“, betonte Hartmut Greve, der bei dem Fest aller Ortsteile des Fleckens Coppenbrügge gemeinsam mit Hartmut Kiy die Organisation in Bessingen durchgeführt hatte.

Vertreter der Bessinger Vereine mit Thorsten Kellner und Bernhard Kruppki von der Bürgerstiftung. Foto: sto

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare