weather-image
14°

Gefährden Sprengungen im Steinbruch die Trinkwasserversorgung?

Salzhemmendorf (gök). Ist die Trinkwasserversorgung des Ortes Salzhemmendorf gefährdet? Die Befürchtung hat Rudi Heuer, Vorsitzender des Wasserverbandes. Er glaubt, dass die geplante Erweiterung des Steinbruches durch die Firma Rheinkalk, die Steinerquelle zum Versiegen bringen könnte.

veröffentlicht am 04.05.2012 um 14:34 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr

Die Firma Rheinkalk möchte den Salzhemmendorfer Steinbruch gerne erweitern. Foto: gök
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ich habe Angst, dass durch die geplanten Erweiterung die Quelle versiegen könnte“, sagt Heuer. Die Quelle in der Kampstraße versorgt 2000 Anwohner mit frischem Wasser. Sie entspringt im Thüster Berg unmittelbar am Steinbruch. Gewonnen wird das Wasser über Brunnen in der Kampstraße. Laut Heuer entspringt das Wasser nur sechs bis sieben Meter unterhalb des tiefsten Punktes vom Steinbruch. „Durch die Sprengungen sehe ich ganz einfach die Gefahr, dass die Quelle versiegen könnte“.

Warum Heuer dem Schutz der Quelle einen höheren Stellenwert einräumt als Arbeitsplätzen und was Rheinkalk zu seinen bedenken sagt, lesen Sie in der Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?