weather-image
13°

Deutsches Haus trennt sich von einem Großteil seines Inventars

Gasthaus wird zum Flohmarkt

Osterwald (sto). Von Auf-laufschalen, Gabeln, Gläsern, Kerzen, Messern, Tischwäsche, Weihnachtsbaumanhängern bis hin zu Zitronenpressen – schweren Herzens haben sich Friedrich August und Rosemarie Breves kürzlich von einem Großteil des Inventars getrennt, mit dem sie viele Jahre im „Deutschen Haus“ gearbeitet hatten. Seit Schließung der Traditionsgaststätte zum 1. Oktober war es der erste Flohmarkt. Ein zweiter soll im Frühjahr 2013 folgen. Dann werden Geräte aus der Küche verkauft werden. Die Stühle aus dem großen Saal hat ein in Hameln ansässiger Verein gekauft. „Es ist schon ein komisches Gefühl, den nun leeren Saal zu betreten“, sagt Rosemarie Breves. Einen Käufer für die Immobilie gibt es noch nicht.

veröffentlicht am 08.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_6032943_lkcs104_0812.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt