weather-image

Freibad Coppenbrügge nach viereinhalb Monaten Sanierung eingeweiht / Heute Tag der offenen Tür

Für das Strandgefühl fehlt nur noch die Sonne

Coppenbrügge (ist). Nach dem Baden unter Palmen in Strandkorb oder Sonnenliege relaxen, mit Sand zwischen den Zehen und Wind in den Haaren – das ist für Coppenbrügger ab heute nicht mehr Traum vom Urlaub, sondern tagtägliche Realität am Ith. Nach viereinhalb Monaten „Rekordbauzeit dank Superbauwetter“ (Bauamtsleiter Jürgen Krückeberg) wurde gestern mit Projektpartnern, Planern, Handwerkern und politischen Entscheidungsträgern das Freibad nach abgeschlossener Sanierung eröffnet – und keiner der Anwesenden, der nicht begeistert war, sowohl von dem Verlauf der Bauarbeiten als auch von dem Ergebnis. „Das Bad ist zum Qualitätsmerkmal für Coppenbrügge geworden“, sagte Helmut Feldkötter als Vertreter der Stadtwerke für die Handwerkerschaft. „Die beste Zusammenarbeit mit einer Kommune, die ich je erlebt habe“, lobt Heinz Hörr von der Firma Polyfaser, die weltweit einige tausend, kommunal etwa 400 dieser Badanlagen installiert haben – Hörr weiß, wovon er spricht. Nur so, meinen auch Bastian Witt (Planung) von der v+w ingenieurplanung aus Bremen und Peter Adelt von WTA Plauen (Filtertechnik, Verrohrung) sei auch der eng gesteckte Zeitplan zu erfüllen gewesen.

veröffentlicht am 20.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_4722887_lkcs102_2008.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt