weather-image
25°
Hunderte Besucher beim Gemeindewandertag erwartet / Sternförmig auf unterschiedlich langen Routen / 30 Jahre Grillhütte

Fünf Wanderstrecken und eine Radtour führen zum Ziel

Salzhemmendorf (gök). Der Gemeindewandertag hat sich mittlerweile zu einer Veranstaltung entwickelt, die auch überregional Wanderer anlockt – das kommt den Tourismusbestrebungen der Gemeinde natürlich entgegen. Im vergangenen Jahr hatten über 200 Wanderer und Fahrradfahrer am Gemeindewandertag teilgenommen, zu denen bei der Abschlussveranstaltung an der Oldendorfer Kirche noch weitere 100 Besucher hinzukamen, die zwar nicht mit unterwegs dabei sein konnten oder wollten, aber das Flair der Veranstaltung genossen.

veröffentlicht am 13.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lutz Jaenicke ist als Sprecher des organisierenden Arbeitskreises der Heimat- und Verkehrsvereine zuversichtlich, dass der Gemeindewandertag am nächsten Sonntag, 16. September, ein ebenso großer Erfolg wird: „Immer wenn wir den Gemeindewandertag mit einer Veranstaltung verknüpfen können, wird es ein Erfolg. Dieses Jahr findet an der Grillhütte ab 11 Uhr deshalb ein bayerischer Frühschoppen statt, der sicherlich auch viele Besucher ansprechen wird.“ Der gastgebende Heimat- und Verkehrsverein Salzhemmendorf hat für den Frühschoppen auch für zünftige musikalische Untermalung gesorgt. „Natürlich bieten wir für unsere Gäste auch eine Kaffeetafel an, damit jeder an der Grillhütte auf seine Kosten kommt“, so Norbert Kunze vom Vorstand des Vereins.

Auch in diesem Jahr werden wieder fünf Wanderungen zwischen fünf und zwölf Kilometern sowie eine Fahrradtour von 25 Kilometern angeboten. Wie in den vergangenen Jahren führen die Touren sternförmig zum Abschlussplatz – in diesem Jahr an der Grillhütte Salzhemmendorf, deren 30-jähriges Bestehen gefeiert wird. Von Salzhemmendorf aus wird ab 15 Uhr wieder die Möglichkeit bestehen, per Bus zu den Ausgangspunkten zurückzufahren, damit kein Wanderer sich Gedanken um den Autotransfer machen muss.

Die Wanderstrecken haben ihre Ausgangspunkte in Oldendorf, Wallensen, Osterwald, Lauenstein und Salzhemmendorf. Die Fahrradtour beginnt in Oldendorf. Die Wanderer starten dort am 16. September um 9.30 Uhr am Feuerwehrhaus zu einer elfeinhalb Kilometer langen Strecke über den Kanstein Richtung Grillhütte, während die Fahrradtour dagegen um 10 Uhr an der Grundschule startet und über Voldagsen und Coppenbrügge zur Grillhütte führt. Der Verein Dorfkultour Wallensen bietet seine Wanderung entlang des Ith um 9 Uhr an der Wallenser Kirche an. Die längste Wanderstrecke des Tages führt dann über zwölf Kilometer über Ockensen nach Salzhemmendorf. Durch das Saaletal führt die Wanderung der Osterwalder, die sich um 10 Uhr am Wanderparktplatz Am Anhalt treffen, ehe es dann über die neun Kilometer Richtung Salzhemmendorf geht.

Der Heimat- und Verkehrsverein Lauenstein trifft sich um 9.30 Uhr am Naturfreundehaus und erkundet den neuen Ith-Hils-Weg auf dem Ith-Kamm. Die ebenfalls zwölf Kilometer lange Strecke führt dann über diesen Weg und den alten Steinbruch in Salzhemmendorf zur Grillhütte. Der Heimat- und Verkehrsverein Salzhemmendorf konzentriert sich bei seinem fünf Kilometer langen Rundweg um die Salzhemmendorfer Steinbrüche auf die Besonderheiten der Fauna, Flora und Geologie der Region. Treffpunkt für diese Wanderung ist um 10 Uhr am Wanderparkplatz am Salzhemmendorfer Kindergarten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare