weather-image
23°

Eickstädt geehrt: Würdigung der alten, Sorgen um die jungen Liberalen

Frust und Freude bei der FDP

Coppenbrügge / Salzhemmendorf (ist). Freude und Frust: Das Stimmungsbarometer bei der Jahreshauptversammlung des FDP-Ortsverbandes Coppenbrügge-Salzhemmendorf im Gasthaus „Zur alten Tränke“ in Behrensen pendelte zwischen Extremen. Zum zweiten Mal in diesem Jahr – nach der Bundesverdienstkreuzverleihung an Helmut Zeddies im Januar – erfuhr mit Günther Eickstädt ein weiterer kommunalpolitischer Funktionsträger der Liberalen eine besondere Auszeichnung. Als Vertreter des Bundesvorstandes und Landesvertreter der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker (VLK) Niedersachsen überreichte Prof. Dr. Herbert Hotje aus Langenhagen Günther Eickstädt die Goldene Nadel der Bundesvereinigung Liberaler Kommunalpolitiker.

veröffentlicht am 10.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr

Ehrung von Günther Eickstädt durch Prof. Dr. Hotje (re.). Zu den
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Damit würdigte er dessen langjährige kommunalpolitische Tätigkeit, die den 74-Jährigen als leuchtendes Vorbild herausstelle. 30 Jahre Ortsbürgermeister in seinem Heimatort Bisperode (1976 bis 2006) seien allein schon seltener Vertrauensbeweis der Mitbürger. Bereits 1968 wurde Eickstädt für eine Wahlperiode in den Rat der damals noch selbstständigen Gemeinde Bisperode gewählt. Ab 1981 war er für 25 Jahre als Ratsherr Vorsitzender der FDP-Fraktion und Beigeordneter im Verwaltungsausschuss im Coppenbrügger Rat. Seine unermüdlich aufbauende Tätigkeit auf Parteiebene als Mitbegründer und Vorsitzender des Gemeindeverbandes, im Kreisverband Hameln-Pyrmont, als Kreisvorsitzender, im Bezirksverband Südniedersachsen und im Landesverband waren mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden der FDP vor Ort belohnt worden. Sein realistischer Blick auf die Finanzen und heimatverbundener Einsatz für ein lebenswertes Gemeinwesen habe zahlreiche Spuren hinterlassen.

„Günther Eickstädt ist Coppenbrügger Urgestein der FDP und für viele ein politisches Vorbild“, sagt der Vorsitzende Michael Huisgen und nimmt sich selbst nicht aus.

In seinem Jahresrückblick 2008 muss er feststellen, dass die Mitgliederzahlen des Ortsverbandes (24) seit 2007 auf niedrigem Niveau stagnieren. Besondere Sorgen bereite nach wie vor der Bereich Salzhemmendorf, wo die FDP aufgrund schlechter Wahlergebnisse weder im Gemeinderat noch in den Ortsräten vertreten ist. Um hier Abhilfe zu schaffen, werden gemeinsame Veranstaltungen der Bundestagskandidatin Martina Tigges-Friedrichs mit den Jungen Liberalen und Infostände, beispielsweise auf dem Wochenmarkt in Salzhemmendorf, geplant. Die Aussicht auf Mitgliedergewinne im Salzhemmendorfer Raum schätzt der stellvertretende Vorsitzende Hartmut Höhne gering ein. Befragung und Werbung von knapp 100 Personen im Alter von 16 bis 50 Jahren im vergangenen Jahr machen wenig Mut. Die Antworten: „bin beruflich dicht“ und „da wird sowieso nur Stuss geredet“ seien deutlicher Ausdruck von Nichtbereitschaft der jüngeren Generation zu politischem Engagement. Die FDP vor Ort im Dilemma: höchst dekoriertes, langjähriges Engagement auf der einen, null Bock auf liberal Organisiertes auf der anderen Seite der Generationenskala.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?