weather-image
12°

Frist für Zusammenschlüsse verlängert

Coppenbrügge/Salzhemmendorf (ran). „Wenn die Kirche bleiben will, muss sie sich ändern, und wir uns mit“, so drückte Birgit Lillig aus Limmer aus, worum es bei der Sitzung des Kirchenkreistages für den Kirchenkreis Hildesheimer Land-Alfeld immer wieder ging: die Frage, wie die strukturellen Veränderungen organisiert, aber auch mit Leben und Inhalt gefüllt werden könnten.

veröffentlicht am 04.06.2012 um 16:36 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr

Die Delegierten stimmten in Coppenbrügge für eine Fristverlängerung
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.


 Bereits 2010 hatten die damals noch getrennt arbeitenden Kirchenkreistage Alfeld und Hildesheimer Land beschlossen, die Bildung von Gemeindeverbänden oder Arbeitsgemeinschaften der Kirchengemeinden mit gemeinsamem Haushalt durch einen Bonus zu honorieren. Da sich der Weg dorthin in vielen Regionen trotz der grundsätzlichen Bereitschaft der Gemeinden als kompliziert erwiesen hat, soll die Frist dafür auf Vorschlag des Planungsausschusses bis Januar 2017 verlängert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt