weather-image
23°

Letzte Vorbereitungen in Osterwald für das Stück „Zauberer von Oos“ / Erste Aufführung am 16. Mai

Freilichtbühne steht kurz vor der Premiere

Osterwald (sto). Etwas steifbeinig steigt Stephan Nickel die Treppe zur Bühne hinauf. Seine Angewohnheit, zwei Stufen auf einmal zu nehmen, kann er vergessen. Das könnte peinlich werden und würde wahrscheinlich scheppern. Kein Wunder, ist Stephan Nickel doch in dem Outfit eines „Blechmanns“ unterwegs. Und so ein schwerfälliger Herr hat eine völlig andere Gangart. Da hilft nur üben, üben und nochmals üben. Bis Samstag, 16. Mai, ist ja noch Zeit. Dann findet auf der Freilicht- und Waldbühne Osterwald um 15.30 Uhr die Premiere des Nachmittagsstücks „Der Zauberer von Oos“ statt.

veröffentlicht am 05.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

270_008_4099980_lkcs108_06.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Freier Eintritt für den jeweils vierten Besucher

Die Proben laufen auf Hochtouren. Unter der Spielleitung von Marc Telgheder und Claudia Höflich finden sie nun in der „heißen Phase“ mehrmals wöchentlich statt. Involviert sind etwa 90 Laiendarsteller im Alter von 4 bis 65 Jahren. Jede Rolle ist doppelt besetzt. Auch die des „Blechmanns“, in der sich Stephan Nickel mit Damian Everding abwechselt. „Toto“ den Hund gibt es gleich in dreifacher Ausführung. In dieser Rolle zeigen die jüngsten Laiendarsteller, welche Spielfreude in ihnen steckt.

Ralf Mehwald, der bewährte hauseigene Bühnenkomponist, hat seine Arbeit bereits getan und einige Lieder geschrieben, die zusammen mit dem Klassiker „Somewhere over the Rainbow“ in allen 24 Aufführungen zu hören sein werden. Dieses Lied wurde bekannt durch die „Oos-Verfilmung“ mit Judy Garland in der Rolle der Dorothy vor 70 Jahren. Die Choreografien für die Tanzeinlagen werden auch diesmal wieder von Frauke Höflich geleitet.

Der Bühnenbau unter der Leitung von Marc Telgheder erweist sich für den „Zauberer von Oos“ wesentlich aufwendiger als im Vorjahr für das „Dschungelbuch“. „Wir müssen die Bühne in das sagenhafte Land Oos verwandeln und einen grünen Smaragdpalast, das bunte Dorf der Munchkins, eine Hexenhöhle und einiges mehr bauen“, sagt der Spielleiter. Kurz, auch der Bühnen- und der Kulissenbau laufen auf Hochtouren.

Das Stück ist angelehnt an das gleichnamige Kinderbuch des amerikanischen Autors Lyman Frank Baum (1856-1919). Im Mittelpunkt der Handlung steht das junge Mädchen Dorothy. Gemeinsam mit ihrem Hund Toto gelangt sie in das zauberhafte Land Oos, das irgendwo weit hinter dem Regenbogen liegt. Beide lernen neue Freunde kennen: eine strohdumme Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, einen Blechmann, dem ein Herz fehlt, und einen feigen Löwen, der unbedingt mutig werden will. Die Freunde machen sich auf zum Schloss des Zauberers von Oos, denn Dorothy hofft, dass ihr der Zauberer helfen kann, wieder nach Hause zu kommen. Viele Gefahren lauern auf dem Weg zum Schloss.

Karten für alle Aufführungen können vorbestellt werden unter der Telefonnummer 05153/96069 und im Internet unter www.freilicht-

buehne-osterwald.de. Ein Angebot zur Premiere: Bei vier zahlenden Besuchern ist der vierte Besucher (ein Erwachsener) frei.

Wollen Dorothy helfen, den Weg nach Hause zu finden: Löwe (Bernd Kintscher), Vogelscheuche (Vivien Reifurth) und der

Blechmann

(Stefan Nickel).

Foto: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?