weather-image

Ortsrat Benstorf fühlt sich nicht berücksichtigt

Flurbereinigung sorgt für Streit

Benstorf. Schon vor der eigentlichen Ortsratssitzung wurde im Dorfgemeinschaftshaus Benstorf über die Flurbereinigung intensiv diskutiert. In der eigentlichen Sitzung stellten die Ratsmitglieder dann auch gegenüber den Zuhörern ihre Positionen da. In einer früheren Sitzung hatten die Benstorfer Ortsratsmitglieder 2013 bereits über die Flurbereinigung beraten und diese zunächst aus jagdlichen Interessen abgelehnt. In einer internen Vorstellung wurde einem neuen Vorschlag schließlich zugestimmt. Doch die nun vom Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser übersandte Karte stellte die Politiker nicht zufrieden. Friedrich-Wilhelm Knust (CDU) etwa befand, dass die Flurbereinigung unbedingt nötig sei und diese auch wie geplant nach den Eigentumsgrenzen verlaufen sollte. „Aus nicht ersichtlichen Gründen wurde wieder ein Grundstück der Länge nach geteilt, sodass hier wieder ein Eigentümer mit zwei Kommunen verschiedene Ansprechpartner hat“, monierte er. Für Unverständnis und Unmut sorgte auch, dass der Stadtrat Elze die Flurbereinigung schon beschlossen hat, obwohl der Ortsrat Benstorf noch gar nicht zugestimmt hat. Ortsbürgermeister Rudi Heuer (SPD) und Günther Rathing (Aktive Bürger) schlossen sich der Meinung von Knust an und zeigten sich enttäuscht über das Elzer Vorgehen. Alle fünf Ratsmitglieder stimmten gegen die Flurbereinigung in der jetzigen Form. Sie fordern eine gemeinsame Beratung mit der Flurbereinigungsbehörde und nicht nur eine interne Vorstellung der Vorschläge, wo das weitere Vorgehen besprochen werden soll. gök

veröffentlicht am 04.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_7610205_lkcs150_0412_141126_Benstorf_9999_2.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt