weather-image
12°

Feuer nach Kurzschluss?

Hemmendorf (tis). Gerade noch rechtzeitig haben die Bewohner am Donnerstagabend ein Feuer in einem Anbau eines Wohnhauses an der Beekstraße in Hemmendorf entdeckt. Aus dem Gebäude, in dem auch eine kleine Hobby-Werkstatt untergebracht ist, hatten sie plötzlich Rauch kommen sehen. Um 20.19 Uhr waren die Ortswehren Hemmendorf und Salzhemmendorf alarmiert worden. „Als wir eintrafen, waren mehrere Räume des Anbaus stark verqualmt. Ein Löschtrupp unter Atemschutz hat sich dann auf die Suche nach dem Brandherd gemacht“, berichtet Hemmendorfs Ortsbrandmeister Rolf Schmidt. Der war schnell gefunden. In der Werkstatt wurde auf einer Werkbank ein Schwelbrand an mehreren Elektrogeräten und einem Putzlappen entdeckt, der für die starke Rauchentwicklung sorgte. Das Feuer war mit wenigen Litern Wasser schnell gelöscht. Als Ursache kommt nach Polizeiangaben ein Kurzschluss an einem Ladegerät für einen Akku in Frage. Der Sachschaden blieb sehr gering. Die Einsatzkräfte waren sich aber einig, wäre das Feuer nicht so früh entdeckt worden, hätte es in dem Raum reichlich Nahrung an brennbarem Material gefunden.

veröffentlicht am 31.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare