weather-image
13°

FDP-Landtagsabgeordnete verspricht weitere Fördergelder für Lindenbrunn

Coppenbrügge (hen). Vor Ort hat sich gestern die Vorsitzende des Landtags-Ausschusses für Soziales, Frauen und Familie, Gesine Meißner, im Krankenhaus Lindenbrunn informiert. Die FDP-Landtagsabgeordnete aus Wennigsen will sich dafür einsetzen, dass – über die 1,6 Millionen Euro hinaus – weitere Fördermittel des Landes nach Coppenbrügge fließen.

veröffentlicht am 06.03.2009 um 14:45 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:41 Uhr

Rundgang im Lindenbrunn: Helmut Zeddies (FDP-Ratsherr und 1. ste
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie berichtet, sollen die Gelder aus dem Konjunkturpaket in Lindenbrunn für dringend erforderliche Baumaßnahmen im Nasszellenbereich verwendet werden. Notwendig sind auch Sanierungen im Bereich der Küche, beispielsweise am Bodenbelag. Ein entsprechender Antrag auf Fördergelder sei beim Land ebenfalls bereits eingereicht worden, erklärte Verwaltungsdirektor Frank Schmidt. Von der Notwendigkeit der Maßnahmen machte sich die Spitzenkandidatin der FDP im Land Niedersachsen für die Wahlen zum Europa-Parlament beim Rundgang ein Bild: „Ich werde versuchen, hier weiteren Einfluss auf die Mittelvergabe zu nehmen“, versprach die 57-Jährige.

Auch die vorgesehene Erweiterung zum ambulanten Therapiezentrum, die für das nächste Jahr ins Auge gefasst wird, will sie unterstützen: Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung werde es nicht möglich sein, an vielen verschiedenen Standorten Krankenhäuser zu unterhalten – Coppenbrügge sei aber ein „zukunftsträchtiger Standort“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt