weather-image
10°
EU-Gelder machen es möglich: Neues Depot- und Werkstattgebäude am Besucherbergwerk

Exponate künftig besser geschützt

OSTERWALD. Feuchte Exponate durch undichte Wände und Decken gehören nun der Vergangenheit an. Das marode Depotgebäude am Besucherbergwerk existiert nicht mehr. Es wurde abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Auch das angrenzende Werkstattgebäude ist neu.

veröffentlicht am 15.07.2018 um 14:52 Uhr

270_0900_100272_lkcs103_0707.jpg
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Beide Gebäude waren aufgrund ihres Alters nicht mehr voll funktionsfähig und sollten eigentlich bereits vor einigen Jahren erneuert werden. Das Vorhaben war jedoch aus finanziellen Gründen zurückgestellt worden. Erst durch die Förderung mit EU-Mitteln konnte die Maßnahme nun in die Tat umgesetzt werden.

Seit 2007 profitiert der Flecken Salzhemmendorf als Teil der Leader-Region „Östliches Weserbergland“ von Fördermaßnahmen der Europäischen Union. Mit den EU-Geldern werden Projekte finanziert, die die regionale Wirtschaftsentwicklung im Tourismus unterstützen und die Dörfer stärken sollen.

Eine der größten Leader-Förderungen bei einem Einzelprojekt war bislang die umfangreiche Sanierung und Erweiterung des Museumsgebäudes am Hüttenstollen in den Jahren 2009 bis 2012. Die Kosten für die diesjährige Baumaßnahme betragen 75 765 Euro. 55 Prozent der Summe, nämlich 41 670 Euro, werden finanziert aus Leader-Mitteln. Der Rest ist Gemeindeanteil. „Die jüngste Baumaßnahme bewegt sich voll und ganz im Kostenrahmen“, betont Michael Pauleßen von der Gemeindeverwaltung auf Anfrage. Zu der jüngsten Maßnahme gehört auch ein Fußbodenbelag für das Multifunktionsgebäude am Besucherbergwerk. „Auf den Belag musste damals bei der Errichtung des Gebäudes aus Kostengründen verzichtet werden“, betont Hans-Dieter Kreft, der Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald.

Sobald die Innenarbeiten erfolgt sind, kann Hans-Dieter Kreft mit seinem Team mit dem Einräumen beginnen. FOto: sto
  • Sobald die Innenarbeiten erfolgt sind, kann Hans-Dieter Kreft mit seinem Team mit dem Einräumen beginnen. FOto: sto
Das Multifunktionsgebäude hat einen neuen Fußbodenbelag erhalten. Zwei Handwerker erledigen noch Restarbeiten. Foto: sto
  • Das Multifunktionsgebäude hat einen neuen Fußbodenbelag erhalten. Zwei Handwerker erledigen noch Restarbeiten. Foto: sto

Im Mai war mit sämtlichen Baumaßnahmen durch regionale Handwerksbetriebe begonnen worden. In Kürze sollen die Arbeiten fertiggestellt sein, sodass das Depot, die Werkstatt und das Multifunktionsgebäude wieder eingeräumt werden können. „Das Inventar ist derzeit in diversen Räumen des Besucherbergwerks sowie in einigen Garagen untergestellt“, so Kreft.

Auch das Museum musste als Lager herhalten und für Besucher geschlossen werden. Nur noch wenige Tage, dann soll es wieder geöffnet werden. Die Stollenführungen hingegen sind von der Baumaßnahme nicht betroffen und jederzeit auf Anfrage möglich. Reguläre Führungen werden sonntags von 13.15 bis 14.30 Uhr angeboten. Auf Anfrage möglich sind auch weiterhin Kindergeburtstage im Hüttenstollen.

Zum Vormerken: Am Sonntag, 26. August, 11 bis 17 Uhr, findet der beliebte „Kindertag am Besucherbergwerk“ statt. Geboten werden unter anderem Spiele und Mitmach-Aktionen für Kinder sowie Stollenführungen, die für Kinder kostenlos sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt