weather-image
25°

Vor dem Welt-Parkinson-Tag werden die Leitungen geöffnet

Experten-Hotline rund um Parkinson

Coppenbrügge/Hameln (as). Was sind die Symptome der Parkinson-Erkrankung? Kann man den Krankheitsverlauf aufhalten? Wie regle ich das mit meiner Krankenkasse? Gemeinsam mit dem Krankenhaus Lindenbrunn bietet die Dewezet an diesem Freitag eine Experten-Hotline mit vier kompetenten Ansprechpartnern, die Ihnen, liebe Leserinnen, liebe Leser, zwei Stunden lang zu allen Fragen Rede und Antwort stehen. Die Hotline ist am Freitag von 14 bis 16 Uhr zu erreichen. Auf Anrufe warten der Arzt Christian Winkler, die Krankenschwester Melanie Gierke, der Physiotherapeut Gerrit Hirsch und Magdalene Kaminski, die Vorsitzende des Bundesverbandes der Deutschen Parkinson Vereinigung.

veröffentlicht am 08.04.2015 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr

Parkinson-Patienten brauchen viel Zuwendung.  Bilderbox
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

4 Bilder
Prof. Dr. Christian Winkler (05151/200460) ist Chefarzt der Klinik für Neurologie. Foto: pr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?