weather-image

Nach der Absage im vergangenen Jahr wird es in Coppenbrügge wieder Budenzauber geben

Es wird geputzt – für den Weihnachtsmarkt

Coppenbrügge (ist). Es ist Oktober. Der Rasen ist das letzte Mal gemäht. Die ersten Christstollen aus den Supermarktaktionsständen sind verdaut – kurz: Es ist fünf vor Weihnachten für den, der auf Nummer Sicherheit und Harmonie um Adventskranz und Christbaum gehen will.

veröffentlicht am 11.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka und „Eventmanager“
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Jedes Jahr Weihnachten, jedes zweite Jahr im Doppelpack mit dem Weihnachtsmarkt in Nagels Scheune war langjährige und liebgewordene Tradition für viele Coppenbrügger Bürger. Bis zum vergangenen Jahr, als die Veranstaltung vom ausrichtenden Marktverein aufgrund mangelnden Interesses der Mitglieder im Oktober kurzfristig abgesagt und die Weihnachtsmarktfangemeinde auf das nächste Jahr vertröstet wurde. Der Nachfolgeveranstalter, das erfolgreiche Fleckenfestteam aus dem Rathaus und Vertreter der Vereine aller zwölf Ortsteile, ist in diesem Oktober längst bei den Vorbereitungen. Während Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka und „Eventmanager“ Gerald Mehrtens im Rathaus bei noch angestaubter, aus den Tiefen der Weihnachtskiste gewühlter Deko den Planungsstand nach ersten Gesprächen am „Runden Tisch der Vereine“ besprechen, bearbeitet gegenüber an der Burgmauer Maurer Detlef Oberheide seit 14 Tagen mit Hammer und Meißel das Gemäuer und sorgt mit frischer Verfügung für sicheren Halt. Der Weihnachtsmarkt 2010 am ersten Adventswochenende wird erstmals in den Räumlichkeiten des Museums und im Burginnenhof stattfinden. Und da sei fröstelnder Schnee von oben auf nostalgisch warmen Weihnachtsschein im Rund mächtiger Mauern schon sehr willkommen, so Peschka, nicht aber historischer Steinschlag. Rund 30 Stände plant Mehrtens für den ersten Weihnachtsmarkt der Vereine, zu dem auch das lokale Gewerbe eingeladen ist, sich zu präsentieren. Bei geringer Standgebühr fließen die Erlöse direkt in die Vereinskassen. Feste Zusagen von 22 Interessenten aus allen Ortsteilen (17 Vereins- und Kindergarten-, 5 Gewerbestände) registriert die Planung bislang, von unter anderem Kunstgewerbe über Schmuck, Basteleien und Seifensiederei bis zu Bäckereien, Puffer, Pilzpfanne, Weihnachtspizza, Kinderpunsch, Burgbräu und Keilerschluck. Wobei der Schwerpunkt keineswegs beim Kulinarischen liegen soll, so Mehrtens. Auf der Bühne wird weihnachtlich Musikalisches und Theatralisches für Ohr und Auge präsentiert werden, das Burgmuseum mit einer Spielzeugausstellung locken.

Der nächste „Runde Tisch zum Weihnachtsmarkt“ soll Ende Oktober stattfinden, Einzelheiten klären und einen Lageplan erarbeiten. Für Informationen und Reservierungen weiterer gerngesehener Interessenten ist Gerald Mehrtens ab Mittwoch, 13. Oktober, im Rathaus unter der Telefonnummer 05156/ 781927 oder mobil unter 0160/2308095 zu erreichen. Der Weihnachtsmarkt wird am 27. und 28. November jeweils von 12 bis 20 Uhr geöffnet sein.

Maurer Detlef Oberheide sorgt mit frischer Verfugung für sicheren Halt des Gemäuerverbandes der Burgmauer.Fotos: ist



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt