weather-image
22°
Organisatoren freuen sich: Start des Projektes „Osterwalder Mitfahrbank“ steht bevor

Erstes Probesitzen zum Kennenlernen

Osterwald. Der Start des Projektes „Osterwalder Mitfahrbank“ gilt im Bergort als besonderes Ereignis, weil nicht wenige sich von dieser Einrichtung eine deutliche Verbesserung der Mobilität versprechen. Man kommt als Nichtautofahrer unproblematisch und schneller zum Supermarkt, zur Apotheke, zum Arzt und zum Bahnhof, zur Therme, zum Rathaus oder zum Wochenmarkt – und zurück. Es hat etwas länger gedauert bis zum Start, als die Initiatoren geplant hatten. „Nun aber ist es so weit“, teilen die Initiatoren mit.

veröffentlicht am 15.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In dieser Woche stellen Mitarbeiter des Bauhofs alle fünf Bänke nebst Beschilderung auf. Im Namen des Ortsrates lädt der Ortsbürgermeister alle Mitbürger zum Probesitzen und zu Glühwein ein. Schauplatz ist die neue Bank neben der Bushaltestelle am Ortsausgang am Freitag, 26. Februar, ab 17.30 Uhr. Gäste werden ebenfalls erwartet. Und man rechnet mit Schaulustigen aus der Umgebung, die nachschauen wollen, ob das, was die Osterwalder sich ausgedacht haben, nicht auch in ihrem Umfeld funktionieren könnte. Übrigens: Für vier der fünf Bänke gibt es bereits Paten. Man wird künftig die Meyer-Bank in Osterwald, die Tepper-Bank an der Osterwalder Straße in Oldendorf, die Kay-Andresen-Bank am Bahnhof und die Rewe-Bank am Parkplatz in Salzhemmendorf ansteuern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt