weather-image
20°
Zeltfest zum 85-Jährigen in Hemmendorf

Erste Feuerwehr wurde nach Großbrand gegründet

Hemmendorf (top). Auch wenn keiner sagen kann, wie alt Hemmendorf eigentlich genau ist, eins weiß man ganz gewiss; dass die Freiwillige Feuerwehr bereits seit 85 Jahren vielfältige Dienste für die Bürger leistet. Aus diesem Anlass findet vom 29. Mai bis 1. Juni ein großes Zeltfest statt.

veröffentlicht am 24.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Birkengrün für den Festumzug wird geliefert

Gab es schon im 17. Jahrhundert nach einem verheerenden Großbrand bereits eine Pflichtfeuerwehr, sollte es dennoch nahezu 300 Jahre andauern, bis nach den Wirren des ersten Weltkrieges die Freiwilligen Feuerwehren auf den Plan kamen. 79 Interessierte fanden sich zur Gründungsversammlung am 21. April 1924 ein. Zum Ortsbrandmeister wurde Ortsbürgermeister Erich Grieße ernannt.

Auf die Gemeinschaft war immer Verlass. Heute sind nahezu ein Drittel aller Bürger Mitglied der Feuerwehr. Seit dem Jahr 2000 stehen die Brandschützer unter Leitung von Rolf Schmidt.

Am Freitag, 29. Mai, um 17.45 Uhr treffen sich die örtlichen Vereine am Dorfgemeinschaftshaus zur Kranzniederlegung am Ehrenmal, bevor es im Marsch zum Festzelt geht. Am Samstag, 30. Mai, steht ab 14 Uhr ein Kuchenbuffet und ab 14.30 Uhr ein Kinderfest auf dem Festplatz „Hinter dem Knick“ auf dem Plan. Um 19 Uhr gibt es beim Kommers Ehrungen, anschließend Tanz mit der Band „The Entertainers“ im Festzelt.

Am Sonntag startet um 14 Uhr der Festumzug mit Beteiligung von 28 Vereinen. Hier sind alle Bürger aufgefordert, sich mit dem Schmücken ihrer Häuser und Vorgärten zu beteiligen. Am 30. Mai wird dazu vormittags Birkengrün angeliefert. Ab 20 Uhr wieder Tanz.

Am Montag ist um 10.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst, Ausklang der Feierlichkeiten ab 11.30 Uhr mit Katervesper und Musik von „Armon und Garborkel“ (Karten gibt es bei Rolf Schmidt, Telefonnummer 05153/485 oder Peter Kruppki, Telefonnummer 05153/1732).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare