weather-image

Spenden fließen in Dörper Denkmalpflege

Erinnerung wird aufpoliert

Dörpe. Auch Wetter und Finanzen könnten bisweilen ausschlaggebend sein, dass sich Geschichte im Kleinen wiederholt, die große Historie wie die Weltkriege begleitet, stellt Friedrich-Wilhelm Vespermann fest. Während sich der Chronist des Bergmannswesens in Dörpe durch historische Akten über die Errichtung des Dörper Denkmals und Sütterlin-Vergilbtes arbeitet, summiert Ortsratsmitglied Angelika Holweg das diesjährige Sammlungsergebnis der Feuerwehrkameraden zum Volkstrauertag. Gebeten wurde in diesem Jahr nicht nur um eine Spende für die Kriegsgräberfürsorge, sondern auch für die Restauration des Denkmals am Lindenplatz zur Erinnerung an die in den Weltkriegen gefallenen Väter und Söhne des Ortes und zur Mahnung zum Frieden. Dessen Zustand – Dörper Sandstein ist kein Granit – habe über die Jahrzehnte „bis zur Peinlichkeit“, so Holweg stellvertretend für die Dorfgemeinschaft, gelitten. Die bereitgestellten Ortsratsmittel in Höhe von 500 Euro (wir berichteten) sowie ein Sammlungsergebnis der Feuerwehr von 300 Euro ermöglichten nun endlich nach zwei Jahren die Beauftragung eines Steinmetzes zur Restauration der Schriftzüge – zumindest der Vorderseite. Sobald das Wetter es zulässt, soll im Frühjahr mit den Arbeiten begonnen werden.

veröffentlicht am 06.01.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_6828577_lkcs105_0301_1_.jpg

Autor:

Ingrid Stenzel


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt