weather-image
Der „Royal Guitar Club“ gastierte im Coppenbrügger Woodstore

Erhabene Jungs mit royalem Sound

COPPENBRÜGGE. Auf ihrer Europatournee füllt das Quartett große Veranstaltungshallen und zählt die Besucher nach Tausenden. Jetzt parkte der kleine rote Tourbus im Woodstore-Garten an der Coppenbrügger Gartenstraße. Mit dem „Royal Guitar Club“ ist Woodstore-Chef Jörg Rasch eine ganz besondere Verpflichtung gelungen.

veröffentlicht am 23.07.2018 um 17:06 Uhr

Den Musikern gelingt es mit einer erstaunlichen Stilvielfalt die Gartengesellschaft zu begeistern. foto: eaw
Avatar2

Autor

Ernst August Wolf Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Axel Friedrich, Armin Bruckmeier, der Salzburger Gary Klein und Alex Hilzensauer genießen den Stop am Ith sichtlich. „Wir hatten schon mal Auftritte in Hameln und da haben wir gehört, dass es in der Nähe eine kleine, feine und sehr exklusive Adresse gibt“, berichtet Gary Klein. „Die Leute wollen uns gerne nah beim Musizieren zugucken“, so Klein. „Deshalb finden wir den intimen Charakter hier ganz toll.“ Das Publikum im rustikalen Ambiente des Woodstore-Gartens reicht über mehrere Generationen. Mütter mit Babys, Jugendliche, die neugierig auf diese Art der Musik sind, und altergraute Rockerinnen und Rocker, die sich vor allem auf die Suche nach im Konzert des Quartetts immer wieder anklingenden Motiven altbekannter Rockweisen machen. In der Tat gelingt es den Musikern mit einer erstaunlichen Stilvielfalt, die Gartengesellschaft zu begeistern. Bekanntes mischt sich mit Eigenkompositionen, bei denen ein Anflug von Bluesfeeling ebenso spürbar ist wie Flamencorhythmen oder Jazzsoli. „Keine harten Rocker?“, fragt Klein, „also es gibt aber auch Stimmen, die uns für verkleidete Metaller halten. Drei von uns kommen tatsächlich vom Rock, ich vom Jazz“, erklärt er.

Die Leute wollen uns gerne nah beim Musizieren zugucken.

Gary Klein

Einen ganz besonderen Reiz verleiht die raue Stimme von Axel Friedrich dem Auftritt auf der kleinen, vom Tischler und Woodstore-Chef Jörg Rasch selbstgezimmerten Bühne im Woodstore-Garten. Schnell ist den fußwippenden Zuhörern klar, dass hier Musiker der Extraklasse am Werk sind. Immerhin können die Vier auf eine lange Reihe von Auftritten mit Szenegrößen und Weltstars aufwarten: mit Gunter Emmerlich und Pur-Produzent Dieter Roth, oder Mega-Stars wie Lionel Richie oder John McLaughin etwa.

Derzeit ist der „Royal Guitar Club“ auf Sommertournee. Nach einem Atemholen im Coppenbrügger Woodstore steht das Sommerfestival in Villingen-Schwennigen auf dem Plan, ehe im Herbst die Vorstellungstour zum neuen, seit Januar auf dem Markt befindlichen, in Griechenland entstandenen Album „Sail beyond the Sun“ startet.

Auch in Coppenbrügge springt der Funke über, gelingt es dem Quartett ohne große Mühe mit ihrer Hommage an ganz unterschiedliche Songwriter und Musiker wie Gary Moore, Paco de Lucia, Marc Cohn und Al Di Meola mit großer musikalischer Exzellenz und viel Herzblut die Zuhörer zu begeistern. „Es müssen nicht immer volle Hallen sein“, stellt Gary Klein zufrieden fest. „Das hier ist echt entspannend.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt