weather-image
16°

Deponie-Gegner dürfen ihr Anliegen in Hannover nicht selbst vortragen

E-Petition gegen Deponie: „Das ist blöd gelaufen“

BISPERODE. 9000 Unterschriften gegen die geplante Deponie am Ith hat die Bürgerinitiative „DepoNIE! Ith“ zusammenbekommen und dem Petitionsausschuss des Landtags übergeben. Die Mobilisierung der Gegner war erfolgreich, doch es gibt einen Wermutstropfen: Die Initiative darf ihr Anliegen im Petitionsausschuss nicht selbst vertreten.

veröffentlicht am 17.09.2019 um 13:00 Uhr
aktualisiert am 18.09.2019 um 14:10 Uhr

Gegen die Pläne der Hannoverschen Basaltwerke, den Ith-Steinbruch zwischen Bisperode und Lauenstein als Deponie für Bauabfälle zu nutzen, hat sich Widerstand formiert. Foto: dana
Jens Spickermann

Autor

Jens Spickermann Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt