weather-image
10°

Sanierung in Hemmendorf im Gemeindehaushalt eingeplant / Bedarf für Gebäude in Osterwald soll ermittelt werden

Einstige Mädchenschule dient jetzt der Dorfgemeinschaft

Hemmendorf/Osterwald (sto). Bereits im vergangenen Jahr wollte die Gemeinde zur Hofseite des Dorfgemeinschaftshauses in Hemmendorf vier neue Fenster einbauen. Da das 1893 errichtete Gebäude jedoch unter Denkmalschutz steht, musste die untere Denkmalschutzbehörde des Landkreises Hameln-Pyrmont zunächst klären, welche Fenster in Frage kommen und dann das Vorhaben genehmigen. Der Einbau soll nun voraussichtlich im Februar erfolgen. Die Kosten von etwa 5000 Euro trägt die Gemeinde. Über den geplanten Einbau der Fenster berichtete Gemeindekämmerer Detlev Fessenbecker in der jüngsten Sitzung des Ortsrats Hemmendorf.

veröffentlicht am 14.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_5139019_lkcs102_1401_1340692387_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das jetzige Dorfgemeinschaftshaus war 1893 als Schulgebäude errichtet worden, in dem „Knaben und Mädchen wieder gemeinsam unterrichtet wurden“, wie auf einer am Haus angebrachten Tafel dokumentiert ist. Von 1722 bis 1893 diente das „Organistenhaus“ als Mädchenschule. Im „Kantorwohnhaus“ wurden die Jungen unterrichtet. Jahrzehnte vorher, nämlich 1644, gingen dort Mädchen und Jungen „zur Schule“.

Ebenfalls als Schulgebäude errichtet worden war einst das Dorfgemeinschaftshaus Osterwald, in dem der Kindergarten und die Ortsbücherei eingerichtet sind. 2010 waren bauliche Probleme, unter anderem am Dach, festgestellt worden, die im vergangenen Jahr saniert worden sind. Eine komplette Sanierung des gemeindeeigenen Gebäudes sei wünschenswert, aber aus Kostengründen derzeit nicht umzusetzen.

„Ein dauerhafter Betrieb wird behördlich jedoch nur genehmigt, wenn das Gebäude gemäß Brandschutz, Wärmeschutzverordnung und so weiter ergänzt wird“, betont Osterwalds Ortsbürgermeister Torsten Hofer. Für das Dorfgemeinschaftshaus bestehe eine „Weiterführungsgarantie“ von fünf Jahren. Bis dahin müsse ein zukunftweisendes Konzept für eine Um- oder Neugestaltung des Gebäudes vorliegen. Der Ortsrat und die Kulturgemeinschaft Osterwald wollen einen Arbeitskreis einrichten, der das Konzept erarbeitet. Eine Fragebogenaktion soll helfen, den tatsächlichen Bedarf der Vereine und Bürger an dem Haus zu ermitteln.

Wie Gemeindekämmerer Detlev Fessenbecker in der Sitzung des Ortsrats Osterwald erläuterte, sollen im Kindergarten in diesem Jahr Brandschutzmelder und eine Fluchttreppe eingebaut werden. Für diese Maßnahme, eine Auflage des Landkreises, seien im Haushalt 2012 der Gemeinde Salzhemmendorf 26 200 Euro bereitgestellt. Darüber hinaus soll in diesem Jahr die bereits im vergangenen Jahr geplante Sanierung der Decke der DGH-Gymnastikhalle erfolgen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt