weather-image
12°

Einmal im Jahr spinnt die Erzieherin

Marienau (sto). „Als Henni Strotens könnt ihr mich hier sehen, den ganzen Tag muss ich die Spindel drehen. Aus Wolle, aber auch aus Lein, soll der Stoff für Betten und Jacken sein“, ruft die Spinnerin. Heute möchte sie aber nicht spinnen. Heute gönnt sie ihrer Spindel eine Auszeit und sich selbst einen Kräuterlikör, den ihr „Tillus Medicus“ einschenkt. Henni Strotens heißt in Wirklichkeit Katja Loges, und ihr richtiger Beruf ist Erzieherin. Einmal im Jahr wird die 32-Jährige aber zu einer Spinnerin. „Aus Heimatverbundenheit und zur Pflege einer alten Tradition“, betont die gebürtige Marienauerin.

veröffentlicht am 25.04.2010 um 14:48 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 09:41 Uhr

Wittmus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Marienau (sto). „Als Henni Strotens könnt ihr mich hier sehen, den ganzen Tag muss ich die Spindel drehen. Aus Wolle, aber auch aus Lein, soll der Stoff für Betten und Jacken sein“, ruft die Spinnerin. Heute möchte sie aber nicht spinnen. Heute gönnt sie ihrer Spindel eine Auszeit und sich selbst einen Kräuterlikör, den ihr „Tillus Medicus“ einschenkt. Henni Strotens heißt in Wirklichkeit Katja Loges, und ihr richtiger Beruf ist Erzieherin. Einmal im Jahr wird die 32-Jährige aber zu einer Spinnerin. „Aus Heimatverbundenheit und zur Pflege einer alten Tradition“, betont die gebürtige Marienauerin.
 Die Tradition heißt „Wittmus“. Drei Wochen nach Ostern lässt die Dorfgemeinschaft des beschaulichen Orts an der Aue ein längst zerfallenes Karmeliterkloster wieder aufleben - samt seiner Mönche und der alten Handwerkszunft, zu der auch die Spinnerin gehörte. „Ich mache mit beim Wittmusfest, um dazu beizutragen, dass die Geschichte des Dorfes nicht in Vergessenheit gerät“, erklärte Katja Loges, alias Henni Stroten. Wittmus sei mehr als Bratwurst und Bier. Mit Wittmus werde deutlich, dass Marienau ein Ort mit Geschichte sei, die es wert sei, gepflegt zu werden.
 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt