weather-image
28°
Heimatverbundenheit und Tradition stehen im Fokus des großen Veranstaltungsreigens

Eine Zeitreise in die Historie der Bergmänner

Osterwald (sto). „Da, sehen Sie, der Zweite von links auf dem Foto von 1985, der bin ich“, sagt Richard Dorniock (81) und zeigt auf einen Mittfünfziger in Bergmannstracht. Landrat Rüdiger Butte bleibt vor einer Fototafel stehen, um mit dem freundlichen Herrn zu plaudern. Beide gehören zu den geladenen Gästen der Auftaktveranstaltung zum 425-jährigen Bestehen des Bergorts Osterwald am Freitagabend im Deutschen Haus. Den Startschuss in das mit vielen Aktionen für Groß und Klein gefüllte Jubiläumsjahr „Osterwald feiert Geburtstag, feiern Sie mit“ gab der Landrat.

veröffentlicht am 02.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 09:21 Uhr

Angestoßen wird auch mit den Mietgliedern niederländischen Partn
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Sicherlich wird Ihr Dorfjubiläum ein tolles Familienfest für alle – vom kleinsten Gemeindemitglied bis zu den Senioren“, zeigte sich Butte zuversichtlich. In seiner Festrede würdigte er das große ehrenamtliche Engagement der Bürger Osterwalds. Ihr starkes Gemeinschaftsgefühl und ihre große Heimatverbundenheit zeigten, dass in dem Bergort, der 1585 von Herzog Julius von Braunschweig gegründet worden war, die Welt noch in Ordnung sei. „Osterwald ist eingebettet in eine heile Welt und hat eine vielfältige Freizeitstruktur“, betonte Butte. Ob Bergwerksmuseum, Hüttenstollen, Osterwaldbühne, Dorfgemeinschaftshaus, Waldbad oder die vielen Vereine und Institutionen – alle Einrichtungen dokumentierten eine lebendige Gemeinschaft.

Dem Festvortrag des Landrats folgten Liedbeiträge des Kinder- und Jugendchores Pro Musica sowie viele weitere Grußworte von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur, unter anderem von Martin Kempe. Statt, wie eigentlich üblich in der Walpurgisnacht, zum Blocksberg zu reisen, war er lieber zu der Auftaktveranstaltung gekommen, denn: „Die Feier setzt einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Ortes“, betonte Salzhemmendorfs Gemeindebürgermeister.

Auch der Historiker Dr. Olaf Grohmann und eine Abordnung der niederländischen Partnergemeinde Arcen/Velden/Lomm waren gekommen, um mit den Freunden aus Osterwald auf das Jubiläum anzustoßen. Walter Kramer bedankte sich den Anwesenden, besonders bei Hans-Joachim Höflich und Hartmut Friedrich vom Ortsrat Osterwald. „Wir freuen uns auf unser Jubiläum. Glück auf!“ betonte Osterwalds Ortsbürgermeister.

Wilhelm Meissner, Christiane Stolte, Dr. Thomas Kaluza, Günther
  • Wilhelm Meissner, Christiane Stolte, Dr. Thomas Kaluza, Günther Spätlich, Sigrun Wilke. Foto:haf
270_008_4283901_lkcs104_03.jpg

Träger und Ausrichter aller Veranstaltungen ist der Ortsrat Osterwald. Gemeinsam mit den Vereinen, die gebündelt sind in der Kulturgemeinschaft, wurde ein fünf Monate dauerndes Festprogramm mit 18 Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Ganz im Sinn der alten bergmännischen Weisheit – „Bergbau ist nicht eines Mannes Sache“. Der Veranstaltungsreigen wird fortgesetzt am kommenden Samstag mit einer Dorfrallye.

Übrigens: Die von Hans-Dieter und Udo Kreft, Klaus Rickert und Detlef Büsch mit Fotos erstellte Zeitreise durch Osterwald ist zu sehen im Dorfgemeinschaftshaus.

Richard Dorniock entdeckt sich in Bergmannstracht auf einem Foto von 1985.

Foto: sto

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare