weather-image
Salzhemmendorfer Gemeindewandertag lockt auffällig viele junge Familien

Ein Treffpunkt der Generationen

SALZHEMMENDORF/LAUENSTEIN. Eine Zeit lang war Wandern bei jungen Leuten eher verpönt. Aber die Meinungen scheinen sich geändert zu haben. Wandern könnte nämlich auch bei der jüngeren Generation wieder moderner werden. Zumindest lag diese Vermutung am Sonntag beim „14. Salzhemmendorfer Gemeindewandertag“ nahe, der veranstaltet wurde vom Flecken in Zusammenarbeit mit den örtlichen Heimat- und Verkehrsvereinen.

veröffentlicht am 16.09.2018 um 16:19 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 13:30 Uhr

Jochen Steinig vom Naturfreundeverein führt eine Gruppe der Familienwanderung durch den Naturerlebnispfad. Foto: sto
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wandern ist eine Tätigkeit der Beine und ein Zustand der Seele“ – so beschrieb einst der aus dem Allgäu stammende Schriftsteller Josef Hofmiller (1872 bis 1933) den Begriff „Wandern“. Wandern sei Balsam für Herz und Kreislauf, sagen die Mediziner. Der Deutsche Wanderverband definiert den Begriff folgendermaßen: „Wandern ist Gehen in der Landschaft. Es ist eine Freizeitaktivität mit unterschiedlich starker körperlicher Anforderung, die das mentale und physische Wohlbefinden fördert“.

1
270_0008_8186239_.jpg
1
270_0008_8186238_.jpg
1
270_0008_8186237_.jpg
1
270_0008_8186236_.jpg
1
270_0008_8186235_.jpg
1
270_0008_8186234_.jpg
1
270_0008_8186233_.jpg
1
270_0008_8186231_.jpg
1
270_0008_8186230_.jpg
1
270_0008_8186229_.jpg
1
270_0008_8186228_.jpg
1
270_0008_8186226_.jpg
1
270_0008_8186225_.jpg
1
270_0008_8186224_.jpg
1
270_0008_8186223_.jpg
1
270_0008_8186222_.jpg
1
270_0008_8186221_.jpg
1
270_0008_8186220_.jpg
1
270_0008_8186219_.jpg
1
270_0008_8186218_.jpg
270_0008_8186239_.jpg
270_0008_8186238_.jpg
270_0008_8186237_.jpg
270_0008_8186236_.jpg
270_0008_8186235_.jpg
270_0008_8186234_.jpg
270_0008_8186233_.jpg
270_0008_8186231_.jpg
270_0008_8186230_.jpg
270_0008_8186229_.jpg
270_0008_8186228_.jpg
270_0008_8186226_.jpg
270_0008_8186225_.jpg
270_0008_8186224_.jpg
270_0008_8186223_.jpg
270_0008_8186222_.jpg
270_0008_8186221_.jpg
270_0008_8186220_.jpg
270_0008_8186219_.jpg
270_0008_8186218_.jpg
Wandertag in Salzhemmendorf
Quelle: sto

Eine Zeit lang war Wandern bei jungen Leuten eher verpönt. Aber die Meinungen scheinen sich geändert zu haben. Wandern könnte nämlich auch bei der jüngeren Generation wieder moderner werden. Zumindest lag diese Vermutung am Sonntag beim „14. Salzhemmendorfer Gemeindewandertag“ nahe, der veranstaltet wurde vom Flecken in Zusammenarbeit mit den örtlichen Heimat- und Verkehrsvereinen. „Die gute Resonanz an der Veranstaltung ist rekordverdächtig“, betonte Gemeindebürgermeister Clemens Pommerening beim geselligen Abschluss rund um das Naturfreundehaus Lauenstein. Rekordverdächtig zum einen deshalb, weil die Teilnehmerzahl von etwa 450 Leuten so hoch wie lange nicht war, zum anderen, weil sich diesmal auch viele junge Familien mit ihren Kindern mit auf die Wanderwege begeben hatten. Allein bei der vom Naturfreundeverein sowie dem Heimat- und Verkehrsverein Lauenstein organisierten und von der Kindertagesstätte „Villa Kreibaum“ unterstützten Familienwanderung war der „Kindersegen“ beachtlich, so dass bei der Führung entlang des Naturerlebnispfades drei Gruppen gebildet werden mussten.

„Wandern scheint wieder moderner zu werden“, lautete denn auch das Fazit von Lutz Jaenicke, dem Sprecher der Heimat- und Verkehrsvereine. Aber keine Frage – das herrliche Wetter habe die Besucherzahl nach oben getrieben. Auch diesmal waren wieder Wanderer aus den Regionen Coppenbrügge, Elze und Hameln mit von der Partie. Aus den Reihen von zwölf „Stammkunden“ aus Hameln lautet die Begründung: „Weil das Mitmachen Spaß macht, Bewegung gesund ist und das Essen lecker schmeckt.“

Der Abschluss mit kulinarischen Leckereien und Musik fand rund um das Naturfreundehaus Lauenstein statt. Foto: sto
  • Der Abschluss mit kulinarischen Leckereien und Musik fand rund um das Naturfreundehaus Lauenstein statt. Foto: sto
270_0900_108292_Logo_dewezet_de.jpg

Es gab fünf geführte Wanderungen, eine Mountainbike- und eine E-Bike-Tour. Außer den bereits genannten Vereinen haben der Verein zur Förderung von Dorfentwicklung und Fremdenverkehr Osterwald, der Verein „Männerspocht“, Oldendorf, der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege Oldendorf, der Verein DorfKulTour“ Wallensen sowie der Heimat- und Verkehrsverein Salzhemmendorf zum guten Gelingen beigetragen, Strecken ausgearbeitet und die Teilnehmer fachmännisch durch die idyllische Landschaft geführt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt