weather-image
19°

Ein Hilferuf in der Jugendwerkstatt genügt

Salzhemmendorf (sto). Katrin Bonell, Helga Jonas und die anderen Helferinnen haben alle Hände voll zu tun. Wenn die „Tafel-Kunden“ kommen, muss auch das Grünzeug zum Mitnehmen bereit sein. Gut, dass die „Jungs“ da sind. „Sie sind unsere Notfallversorgung in Spitzenzeiten“, sagt Katrin Bonell humorvoll. Sozusagen, die Männer, die im Falle eines Falles einspringen. Immer dann, wenn Helferinnen oder Helfer des Vereins ausfallen, sind sie zur Stelle.

veröffentlicht am 14.10.2010 um 13:50 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:21 Uhr

jugendwerkstatt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Salzhemmendorf (sto). Katrin Bonell, Helga Jonas und die anderen Helferinnen haben alle Hände voll zu tun. Wenn die „Tafel-Kunden“ kommen, muss auch das Grünzeug zum Mitnehmen bereit sein. Gut, dass die „Jungs“ da sind. „Sie sind unsere Notfallversorgung in Spitzenzeiten“, sagt Katrin Bonell humorvoll. Sozusagen, die Männer, die im Falle eines Falles einspringen. Immer dann, wenn Helferinnen oder Helfer des Vereins ausfallen, sind sie zur Stelle. Ein „Hilferuf“ in der Jugendwerkstatt Oldendorf genügt, um ihnen Bescheid zu geben. Dort nämlich absolvieren die jungen Leute eine Ausbildung. Wenn sie in der Bürgerhilfe gebraucht werden, tauschen sie mal eben ihren Arbeitsplatz. Aber auch nach Feierabend helfen sie gern aus. Mit Mitarbeitern der Bürgerhilfe fahren sie dann zu den Geschäften und Supermärkten, um die gespendeten Lebensmittel zu holen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?