weather-image
16°

„Geheimnis“ beim Bergfest gelüftet

Ein gusseiserner Talisman

OSTERWALD. Was ein eher unscheinbar aussehendes Papier doch für spannende Geschichten in sich tragen kann: Wer hätte gedacht, dass ein kleines Gussteilchen der einstigen Glocke der Christus-Kirche seit Jahrzehnten als Glücksbringer aufbewahrt wird?

veröffentlicht am 23.09.2018 um 14:57 Uhr

Der damals durch den Brand zerstörte Kirchturm. Foto: pr
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Beim 6. Bergfest kam das „Geheimnis“ ans Licht. Im Rahmen einer Ausstellung historischer Fotos und Postkarten im Dorfgemeinschaftshaus wurden bei vielen Bürgern des Bergortes Erinnerungen wach. Beispielsweise bei Hans-Joachim Höflich, als er Fotos der Kirche betrachtete – Fotos, auf denen das Gotteshaus mit einem zerstörtem Turm zu sehen war.

Der Kirchturm und die Glocke nämlich waren am Dienstag, 5. März 1963, einem Brand zum Opfer gefallen, der vermutlich ausgelöst worden war durch Schweißarbeiten auf dem Dach. „Ich war gerade auf dem Nachhauseweg vom Bahnhof, als ich von Weitem bemerkte, wie der Kirchturm rauchte“, erinnerte sich der 71-Jährige. Er sei erschüttert gewesen bei dem Anblick des vertrauten Gebäudes.

Ein Tag oder zwei Tage später sei er zur Kirche gegangen und habe in der auf dem Boden liegenden Asche gestöbert. Plötzlich sah er ein kleines gusseisernes Teil. Er nahm es in die Hand, untersuchte es und steckte es in die Hosentasche. Es gab keinen Zweifel – das war ein Stück von der durch die Feuereinwirkung geschmolzenen Glocke. Wenn das kein Glück bringt! Das Relikt aus der Asche wurde zum Talisman des damals 16-Jährigen. Viele Jahre später schenkte er es seiner Tochter Claudia – als Glücksbringer für ihre Prüfungsklausuren. Das Glockenteilchen hat der mittlerweile 41-Jährigen tatsächlich Glück gebracht – auch bei der Geburt der beiden Töchter. „Bei besonderen Anlässen trage ich den Talisman bei mir“, betont Claudia Höflich. Sie arbeitet als Museumspädagogin im Museum Hameln und betätigt sich ehrenamtlich bei der Freilichtbühne Osterwald.

Das kleine Gussteilchen der früheren Glocke. Foto: PR

Das 6. Bergfest mit Musik, kulinarischen Ständen und einem Programm für Kinder wurde ausgerichtet von der Kulturgemeinschaft Osterwald.

Der Erlös aus der Veranstaltung kommt dem Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses zugute.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?