weather-image
16°

Neubürger werden in Osterwald mit Geschenken persönlich begrüßt

Ein besonderes Willkommen

Osterwald. Auch wenn es im Bergort mit der Infrastruktur nicht mehr so gut bestellt sei wie vor einigen Jahren und sich wie überall der demografische Wandel bemerkbar mache, habe das Dorf viele Pfunde, mit denen es wuchern könne. „Beispielsweise die Nähe zum Wald, die herrliche Landschaft, das rege Vereins- und Gemeinschaftsleben, den Kindergarten, das Freibad, das Besucherbergwerk und die Freilichtbühne“, listet Ortsbürgermeister Torsten Hofer einige Angebote auf.

veröffentlicht am 13.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_6929737_lkcs105_1302_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Natürlich gebe es junge Leute, die es trotzdem in die Städte ziehe. Die älteren Bürger sterben, so dass ein Rückgang in der Einwohnerstatistik nicht zu übersehen sei. Waren es im Jahr 2008 noch 1243 Einwohner, sind derzeit 1155 registriert. 2012 seien es 1154 gewesen. Dass die Zahl trotz üblicher Fluktuation dennoch relativ konstant bleibt, liegt an den Neubürgern.

„Wir freuen uns über jeden, der unseren schönen Ort Osterwald zu seinem neuen Lebensmittelpunkt gewählt hat“, betont Lutz Jaenicke, der Vorsitzende des Vereins zur Förderung von Dorfentwicklung und Fremdenverkehr Osterwald. Originell: Die Freude wird in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat Osterwald mit Leben erfüllt.

Auf bemerkenswerte Weise, denn Mitglieder beider Institutionen gehen „Klinken putzen“, um die Neubürger willkommen zu heißen, ihnen ein kleines Präsent und viele Informationen über den Ort und die örtlichen Vereine zu überreichen. „Mit dieser Willkommenskultur möchten wir die neuen Bürger persönlich kennenlernen und ihnen im Namen der Gemeinschaft alles Gute wünschen“, betont der Ortsbürgermeister.

Gemeinsam mit Wolfgang Döbler, dem stellvertretenden Ortsbürgermeister, Lutz Jaenicke und Ute Ruthe (Verkehrsverein Osterwald) hat Hofer von den mehr als 30 Neubürgern bislang rund 20 besucht. Als Präsent wurde ein von dem Osterwalder Hobbymaler gestalteter Kalender für 2014 überreicht. „Unsere Aktion war bislang ein toller Erfolg“, bilanziert Ute Ruthe. Einige Bürger haben zwar etwas verhalten reagiert, die meisten jedoch seien sehr erfreut gewesen. „Aber auch erstaunt, denn die Willkommenskultur ist nicht in jedem Ort üblich“, weiß Döbler.

Auch in Osterwald sei lange über Sinn und Zweck diskutiert worden. Die vorwiegend positive Resonanz der Neubürger zeige jedoch, dass es ein richtiger Schritt gewesen sei. „Damit können wir zwar nicht die Welt verändern, aber einen kleinen Beitrag zum Miteinander leisten“, betont Jaenicke.

Dieser Meinung sind auch Katharina Piening und André Klötzer. „Durch diese persönliche Begrüßung fühlen wir uns gut an- und aufgenommen in Osterwald“, betonen die beiden Neubürger.sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?