weather-image
15°
Wie Jacqueline Boesecke ihren ersten Alleinflug erlebte

„Ein atemberaubendes Gefühl“

BISPERODE. „Die Startwinde zog das Seil an, Seil straff und zack war ich in der Luft. Ganz alleine. Ein atemberaubendes Gefühl“, erzählt Jacqueline Boesecke und strahlt. Die Freude über ihren ersten Alleinflug steht der 14-Jährigen ins Gesicht geschrieben. Sie ist sehr stolz auf sich – zu Recht.

veröffentlicht am 21.06.2017 um 17:47 Uhr

Auf dem Segelflugplatz zwischen Bisperode und Voremberg freut sich Jaqueline Boesecke auf ihren Start. Foto: sto
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gerade mal 14 Jahre alt und schon allein in der Luft! Kürzlich hat die junge Flugschülerin des Luftsportvereins Hameln auf dem Segelfluglatz in Bisperode ihre ersten Alleinflüge mit dem Segelflug gemeistert und somit die A-Prüfung absolviert.

Die größte Hürde ist nun genommen. „Endlich geschafft“, freut sich Jacqueline. Für die B-Prüfung und die C-Prüfung sind noch weitere Alleinflüge erforderlich. Kein Problem für die Schülerin, denn Fliegen ist neben dem Reitsport ihr größtes Hobby. Vielleicht sogar eine Berufung, die sie später zu ihrem Beruf machen möchte. „Ich würde gern Rettungshubschrauber-Pilotin werden“, verrät die Schülerin des Albert-Einstein-Gymnasiums in Hameln. Ohne das Fliegen kann sich Jacqueline ihr Leben nicht mehr vorstellen. Leonardo da Vinci würde sicherlich wissen, was ihr das Fliegen bedeutet, denn: „Wer einmal das Fliegen erlebt hat, der wird auf Erden stets mit zum Himmel gewandten Augen einhergehen – denn dort wird er mit seinen Gedanken immer sein“, heißt es in einem Zitat des Universalgelehrten.

Mit der Flugausbildung hatte die Flugschülerin im vergangenen Jahr im Alter von 13 Jahren begonnen. Nach etwa 80 Starts mit Fluglehrern, der theoretischen Ausbildung im Winter und einer Flugtauglichkeitsuntersuchung durch den Fliegerarzt stand ihrer A-Prüfung in diesem Jahr nichts mehr im Weg. Eine weitere Voraussetzung dafür, nämlich mindestens 14 Jahre alt zu sein, hat sie im Februar mit ihrem 14. Geburtstag erfüllt. An ihren ersten Alleinflug im Mai wird sich Jacqueline vermutlich noch lange gern erinnern. „Am Morgen hatte ich noch wie gewöhnlich Starts mit dem Fluglehrer Goran Savic absolviert, denn er wollte sehen, wie gut ich die Platzrunden fliegen konnte, ohne dass er hätte eingreifen müssen“, so die Schülerin. Mittags sei sie dann noch zur Kontrolle mit Ausbildungsleiter Martin Pehlke geflogen. Auch er habe wie Savic lediglich hinter ihr im Segelflugzeug, einer doppelsitzigen ASK 21, gesessen, ohne eingreifen zu müssen. Bestens zufrieden mit der Leistung ihrer Schülerin, waren sich beide Fluglehrer dann einig, dass nun der richtige Zeitpunkt für einen Alleinflug gekommen sei.

Und dann: Endlich ohne Fluglehrer fliegen! Über Funk mit dem Lehrer verbunden, startete Jacqueline zu ihrem ersten Alleinflug. Das sei ein tolles Gefühl gewesen. Ebenso die Gewissheit, dass ihre Freunde, ihre Fluglehrer und ihr Vater, durch den sie überhaupt zum Fliegen gekommen ist, ihr die Daumen drücken werden. Das Landen sei für sie der schwierigste Teil gewesen. Insgesamt musste sie drei Starts absolvieren. „Bei dem letzten Start kam meine Nervosität dann doch ein bisschen hervor, denn ich hatte Angst, ich könnte etwas falsch machen und deshalb die A-Prüfung nicht schaffen“, gibt Jacqueline ehrlich zu. Doch alles lief wie am Schnürchen. Nach dem Aussteigen aus dem Flieger wurde ihr zur Anerkennung nach alter Tradition ein Strauß aus Disteln, Brennnesseln und bunten Blumen überreicht.

Derzeit werden im Luftsportverein Hameln 15 Flugschüler ausgebildet. Der Segelsport kann mit 13/14 Jahren begonnen werden. Jacqueline gehört mit ihren gerade mal 14 Jahren zu den nicht alltäglichen Alleinfliegern. „Ich kann jedem nur raten, das Fliegen auszuprobieren“, appelliert sie an andere Jugendliche. Zum Kennenlernen bietet der Verein Schnupperkurse und die Teilnahme an der Ferienpassaktion der Gemeinde Coppenbrügge an. Nähere Informationen im Internet unter www.lsv-hameln.de. Übrigens: Auch die traditionellen Flugtage des Luftsportvereins bieten Gelegenheit zum Schnuppern. Die nächste Veranstaltung ist terminiert auf den 2. und 3. September 2017.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt