weather-image
Perfeskter Jahresabschluss

„Dynamite Daze“ bringen „Woodstore“ zum Beben

COPPENBRÜGGE. Einen Abend vor Silvester ließen es Karin und Jörg Rasch noch einmal so richtig krachen. Beim Jahresabschlusskonzert im Coppenbrügger „Woodstore“ in der Gartenstraße ließ das Quartett von „Dynamite Daze“ neben vielen anderen Titeln Rockerinnerungen wach werden.

veröffentlicht am 02.01.2018 um 08:57 Uhr

„Dynamite Daze“ ließ im „Woodstore“ Rockerinnerungen wach werden. Foto: eaw

Autor

Christoph Huppert Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Das ist handgemachter, uriger süddeutscher Rock“, begeisterte sich auch „Woodstore“-Chef Jörg Rasch. Das Quartett um den aus Glasgow stammenden Schlagzeuger Colin Jamieson zählt zu den meistbeschäftigten Roots-Rock Bands Europas. Bei über 500 Auftritten in Clubs und auf internationalen Festivals haben sich „Dynamite Daze“ eine begeisternde Souveränität erspielt, mitreißend festgehalten auf dem aktuellen Tonträger „Phone Call From The Dive“.

„Bei uns treten internationale Bands auf, also Bands, die weltweit auf Tour sind“, erklärt Rasch. „Ihr müsst hoch rangehen, wenn´s um Qualität geht“, hätten ihnen befreundete Labels aus Beverungen geraten. „Nur so kann man sein Publikum langfristig binden“, meint Rasch. Eine Strategie, die sich für das rockbegeisterte Ehepaar seit Einrichtung des „Woodstore“ 2004 bestens rechnet.

„Dynamite Daze“ ist aber alles andere als bloß eine Cover- oder Nostalgieband. „Musik spielt bei uns immer heute“, erklärt Frontmann Diddy Metzger. „Wir sind keine Juke Box, sondern möchten der Musik auch unseren eigenen Stempel aufdrücken.“

Die Formation um Bandleader Collin Jamieson blickt auf eine bewegte Rockgeschichte zurück. Jamieson war in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in den USA unterwegs, war außerdem Mitglied der Country Joe Mc Donald Band. Anfang der 80er kam er dann nach Deutschland um in der Band von Ted Herold den Schlagzeugpart zu übernehmen. Er begleitete zahlreiche Stars der Jazz-, Rock- und Popszene wie Bill Ramsey oder Oscar Klein.

Mit Titeln wie „Monkeyfever“, „Puppet Man“, dem „Lady Godiva Ride“ oder „15 Miles to Mexico“ brachte „Dynamite Daze“ das rustikale Ambiente im Woodstore zum Beben. Ein perfekter Jahresabschluss!

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare