weather-image
28°
„Rock am Ith“ auch in der Halle ein Erfolg

Drei Bands sorgen für Party pur

LAUENSTEIN. Das Risiko hielt sich für das Organisationsteam des MTV Lauenstein in Grenzen. Damit sich „Rock am Ith“ dieses Mal rechnet, sollten etwa 250 Besucher in die Lauensteiner Mehrzweckhalle kommen. Schon nach dem Vorverkauf war klar, dass sich das Event für den Verein lohnen würde.

veröffentlicht am 04.03.2018 um 18:55 Uhr

Faltenrock sorgen für Stimmung. Foto: gök
Avatar2

Autor

Christian Göke Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehr als 300 Karten waren bereits im Vorverkauf weggegangen und auch an der Abendkasse verkaufte der Verein noch einmal viele Karten, sodass die Lauensteiner Mehrzweckhalle nah am Ausverkauf war.

Der Aufwand war bei der Indoor-Veranstaltung dieses Jahr wesentlich geringer, als noch beim letzten Open Air vor rund zwei Jahren auf dem Sportplatz. So mussten etwa für die Stromversorgung nicht so viele Kabel verlegt werden, Wetterproblemen musste auch nicht vorgesorgt werden und auch Toiletten mussten nicht extra aufgestellt werden. Michael Quant war als Vereinsvorsitzender schon beim Auftritt der ersten Band Faltenrock sehr zufrieden. „Die Stimmung ist ausgelassen und alle sind gut drauf“, so Quant. Während bei der ersten Band anfangs nur vereinzelt getanzt wurde, steigerte sich die Stimmung zu fortschreitender Zeit immer mehr. Als Frozen Flames schließlich die Bühne enterte, dauerte es nur einen Song, bis die Cover-Band die Zuschauer auf Tuchfühlung direkt vor die Bühne dirigierte und sie dort auch hielt. Nach rund drei Stunden Rock mit Cover-Stücken von Faltenrock und Frozen Flames kam dann der Hauptact Talkin Wire auf die Bühne. Angeheizt durch die Vorbands sorgte Talkin Wire dann für beste Festival-Stimmung, die sich vor ihren Vorgängerkonzerten nicht verstecken musste. „Ich freue mich schon auf das nächste Rock am Ith“, bekannte etwa Regina Müller, die extra aus Hameln nach Lauenstein angereist war. Ganz sicher ist sich Michael Quant noch nicht, wann die nächste Auflage des Rock-am-Ith-Festivals veranstaltet wird – möglicherweise zum 125-jährigen Vereinsbestehen im Jahr 2021. Dann vielleicht auch wieder in der Open-Air-Variante.

Frozen Flames zieht das Publikum in ihren Bann. Foto: gök
  • Frozen Flames zieht das Publikum in ihren Bann. Foto: gök
In der Mehrzweckhalle herrscht ausgelassene Stimmung. Foto: gök
  • In der Mehrzweckhalle herrscht ausgelassene Stimmung. Foto: gök
Gut gefüllt: Mehr als 300 Besucher tummeln sich in der Mehrzweckhalle. Foto: gök
  • Gut gefüllt: Mehr als 300 Besucher tummeln sich in der Mehrzweckhalle. Foto: gök


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare