weather-image
16°

Nach langer Raumsuche ist das Begegnungscafé eröffnet

„Das Miteinander stärken“

SALZHEMMENDORF. Nun hat auch die Gemeinde Salzhemmendorf ein Begegnungscafé. Am Mittwoch fand die offizielle Eröffnungsfeier statt – seit Dezember ist das Café bereits im „Testbetrieb“. Das Prinzip ist das Gleiche wie in der Nachbargemeinde Coppenbrügge: Ein Mal pro Woche sollen Flüchtlinge und alteingesessene Salzhemmendorfer dort zusammen können, miteinander reden und sich austauschen. Wird es mit der Sprachbarriere schwer, hilft Marwan Kraja als Sprachmittler aus. Der Schüler der KGS stammt selbst aus Syrien und ist mit seiner Familie vor zwei Jahren nach Deutschland gekommen. In der Gemeinde ist die Familie sehr bekannt, weil sich im vergangenen Jahr Mitschüler für ein Bleiberecht der Krajas eingesetzt haben. Mittlerweile sind sie nach Hameln gezogen. Die ältesten Söhne gehen aber weiterhin in Salzhemmendorf zur Schule.

veröffentlicht am 02.06.2016 um 11:19 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:58 Uhr

270_0900_570_lkcs101_0306.jpg

Autor:

von Maike Schaper


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt