weather-image
23°

Projekt- und Kunstaktionstag an der KGS / Öffentliche Ausstellung noch bis zu den Sommerferien

Das Grundgesetz in künstlerischen Formen

Salzhemmendorf(ist).„Auch wenn’s anders ist als alle anderen, ausgegrenzt werden darf es nicht“, sagt Björn (14) und setzt das schwarze Schaf von seinem exponierten Platz im Lichthof mitten unter seine weißen Artgenossen. „60 Jahre Grundrecht – gemeinsam, friedlich und gerecht“, war das Motto des gemeinsamen Projekt- und Kunstaktionstages der Schule am Kanstein Salzhemmendorf (KGS).

veröffentlicht am 01.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:21 Uhr

Die Schafherde aus Bauschaum im Lichthof der KGS.  Foto: ist
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Grundgesetz-Artikel nahezu alle thematisiert

Nahezu jeder der 19 Artikel zu den Grundrechten war in Projekten und Kunstaktionen von der gesamten Schülerschaft und mit externen Gästen, beispielsweise vom Kinderschutzbund und Strafvollzug, thematisiert worden. Die Ergebnisse werden voraussichtlich bis zu den Sommerferien präsentiert, wie Irene Lehmann vom Organisationsteam sagt. Und zwar „im ersten Museum auf Zeit“ von Salzhemmendorf – eingeladen ist jedermann.

Projekt- und Kunstaktionstag im Doppelpack waren ein Mammutereignis, das Spuren hinterlassen hat: Der „Museumsgang“ in der KGS ist eine zeitgenössische Ausstellung, die von den Schülern erarbeitete Informationen zu allen Grundrechten und deren Entwicklung vorhält. Außerdem wird dort auch die ganz spezifische und zeitgeistaktuelle Annäherung an und Auseinandersetzung mit dem Thema aus Schülersicht präsentiert.

Da finden sich Graffiti zum Thema im Pop-Stil von Keith Haring, Gedankenblasen zu Asylrecht und Einbürgerungstest, Dokumentationen zur Religionsfreiheit, eine Demoplanung zum Erhalt des Salzhemmendorfer Hallenbades. Außerdem ist ein Brainstorming zu Kinderrechten und -bedürfnissen der 5. Klassen zu sehen, die in ihren Zeichnungen auf Kindesmisshandlung und -vernachlässigung in Kriegs- und Friedensgebieten hinweisen. Über ihre stillen Vorwürfe hatten sie während des Projekttages miteinander und mit Vertretern des Jugendamtes sprechen können.

Mit dem hannoverschen Bildhauer Jens-Uwe Scholz war die symbolträchtige Bauschaumschafherde als Blickfang für den Lichthof aufgeschäumt worden. Derweil wurden von den Technikerschülern nebenan Kontakte für thematische Lichtbalken zur Ausstellung gelötet und geklemmt.

Vor der Schule mühten sich Janina (16) und Lisa (15) mit dem pneumatischen Bohrhammer das Paragrafenzeichen in Stein zu meißeln und anschließend mit Kette zu sichern. Daneben wurde mit Megafon zum Angriff auf das Guinnessbuch der Rekorde aufgerufen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?