weather-image
Osterwaldbühne ersetzt alte Bänke durch neue Sitzgelegenheiten

Das große Stühlerücken

OSTERWALD. Sie waren fast 60 Jahre alt, nicht gerade bequem und optisch wenig reizvoll: die Sitzbänke der Osterwaldbühne. Jetzt wurden sie demontiert und durch eine neue Bestuhlung ersetzt.

veröffentlicht am 26.10.2017 um 13:19 Uhr
aktualisiert am 26.10.2017 um 14:00 Uhr

Fast 60 Jahre alt: Die Holzbänke sind bereits abgebaut worden. Foto: sto
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Sommersaison ist längst beendet, nicht aber die Arbeit des Bühnenvereins. Das Team werkelt bereits an der Sommersaison für das Jahr 2018. Bühnenfans sind vermutlich schon neugierig auf die Auswahl der Stücke, die im kommenden Jahr auf die Bühne gebracht werden. Des Rätsels Lösung wird an dieser Stelle aber nicht verraten, denn: „Den neuen Spielplan geben wir wie in den vergangenen Jahren erst am Stichtag, dem 11. Januar, bekannt“, betont Pressesprecherin Claudia Höflich. Nur so viel: Jung und Alt können sich schon jetzt auf den nächsten Bühnensommer freuen. Besonders freuen wird sich aber der Po. Nein, das ist kein Schreibfehler. Gemeint ist tatsächlich der Allerwerteste. Er nämlich wird im kommenden Jahr mit einem besonderen Sitzvergnügen überrascht.

Statt auf den nahezu 60 Jahre alten Holzbänken aus Betonwagen und Holzlatten dürfen die Zuschauer Platz nehmen auf rund 400 neuen bequemen Stühlen. Sie wurden kürzlich vom Bühnenteam mit Hilfe eines Gabelstaplers der Firma Hobein aufgestellt. Die 100 Holzbänke waren abgebaut und an Vereine verschenkt worden. „Mittlerweile haben wir alle verschenkt, denn sie waren sehr begehrt“, berichtet Claudia Höflich.

Um den Besuchern der Osterwaldbühne einen bequemeren Sitzkomfort bieten zu können, hatte der Bühnenverein im vergangenen Jahr einen Antrag auf Bezuschussung der Investition durch Fördergelder aus dem europäischen Leaderprogramm gestellt. Dem Antrag wurde stattgegeben. Die Kosten für die neue Bestuhlung belaufen sich auf 65 500 Euro. Sie werden anteilig wie folgt gedeckt: mit Leadermitteln in Höhe von 35 000 Euro, mit einem Zuschuss der Gemeinde Salzhemmendorf in Höhe von 8550 Euro, mit 5000 Euro vom Landkreis Hameln-Pyrmont sowie mit 17 000 Euro aus Eigenmitteln des Bühnenvereins.

Die neue Bestuhlung der Osterwaldbühne. Foto: sto
  • Die neue Bestuhlung der Osterwaldbühne. Foto: sto

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare