weather-image
Autofahrerin verunglückt kurz vor ihrem Geburtstag – Alarm für Rettungsdienst und Rüstzug

Couragierte Frau befreit Unfallopfer aus Wrack

Salzhemmendorf (ube). Wenige Tage vor ihrem 45. Geburtstag ist gestern eine Frau zwischen Levedagsen und Salzhemmendorf mit ihrem Auto verunglückt. Offenbar hatte sie einen Schutzengel an Bord. Nachdem das Opfer von einem Notarzt aus Gronau und zwei Rettungsassistenten der DRK-Wache Hemmendorf versorgt worden war, wurde es ins Klinikum Hildesheim eingeliefert. Die 44-Jährige hatte am Unfallort über Rücken-, Brust- und Nackenschmerzen geklagt. Die Schwere der Verletzungen war zunächst unklar. Auf Anfrage der Dewezet teilte die Polizei wenige Stunden später mit, die Salzhemmendorferin sei nach ambulanter Behandlung entlassen worden. Zunächst war angenommen worden, die Verletzte sei eingeklemmt. Deshalb hatte die Regionalleitstelle Weserbergland auch den Rüstzug der Schwerpunktfeuerwehr Salzhemmendorf alarmiert. Die Freiwilligen konnten sich aber auf das Abbinden von Öl und Kühlflüssigkeit und die Aufräumungsarbeiten konzentrieren. Nach Polizeiangaben hatte eine couragierte Ersthelferin der Verunglückten aus dem Fahrzeug geholfen.

veröffentlicht am 02.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_4921313_lkcs102_0211_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Frau war um 7.35 Uhr mit ihrem Opel Corsa auf der Landesstraße 462 von Levedagsen in Richtung Salzhemmendorf unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache sei ihr Kleinwagen ausgangs einer leichten Linkskurve nach rechts auf den Seitenstreifen geraten, sagte Ermittler Axel Bohne. Spuren deuteten darauf hin, dass die Autofahrerin „dann extrem gegengelenkt“ hat. Der Opel fuhr dadurch auf die Gegenfahrbahn. Abermals müsse die Frau versucht haben, das Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen. Sie habe erneut gegengelenkt. Der Opel geriet nun auf den rechten Grünstreifen, prallte gegen eine Böschung, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Offenbar hatte die Fahrerin noch Glück im Unglück, denn nur fünf Meter weiter befindet sich eine Feldauffahrt. „Eine Kollision an dieser Stelle hätte wohl weit schlimmere Folgen nach sich gezogen“, meint Bohne.

Nach einer Schleudertour überschlug sich der Opel Corsa der Frau und blieb auf dem Dach liegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt