weather-image
15°

Gemeinderat spricht sich geschlossen für Resolution aus

Coppenbrügge lehnt Suedlink grundsätzlich ab

Coppenbrügge (cbo). Gegen die geplante Stromtrasse Suedlink formiert sich in Coppenbrügge nun politischer Widerstand. Im Gemeinderat wurde einstimmig der Weg für eine Resolution gegen das Projekt geebnet. „Der Flecken Coppenbrügge lehnt die vorgeschlagene Trasse der Firma Tennet grundsätzlich ab", heißt es darin. Nach Ansicht von Dr. Manfred Redslob von der Gesellschaft für Datenanalyse und Fernerkundung aus Hannover, der zur Ratssitzung eingeladen war, dürfe Coppenbrügge an sich überhaupt nicht für den Trassenverlauf in Frage kommen. Denn: Der Ort sei ein „Nahrungshabitat für in Europa geschützte Vogelarten“. Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka befürchtet zudem Nachteile für die Bemühungen zum Thema Tourismus.

veröffentlicht am 16.10.2014 um 13:38 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:21 Uhr

Blick vom Flugplatz Bisperode auf den gleichnamigen Coppenbrügger Ortsteil. Die Stromtrasse Suedlink würde direkt zwischen Ortschaft und Flugplatzgelände verlaufen.  gro


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt