weather-image
23°

Bisherige Leiterin des Realschulzweiges rückt an die Spitze der größten Landkreisschule

Christine Sprengel ist neue KGS-Direktorin

Salzhemmendorf (hen). Wenn die zurzeit rund 1400 Kanstein-Schüler aus den Sommerferien zurückkehren, haben sie eine neue Schulleiterin: Christine Sprengel ist seit 1. August Direktorin der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Salzhemmendorf und tritt damit die Nachfolge von Karl-Heinz Brandt an, der am 1. Juli in den Ruhestand verabschiedet worden war (wir berichteten).

veröffentlicht am 12.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4700133_lkcs101_1208.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Salzhemmendorferin – „ich wohne in Rufweite der Schule“ – war zuvor zwölf Jahre Leiterin des Realschulzweigs an der KGS, hat also viele Jahre mit Brandt zusammengearbeitet und möchte die Schule auch in seinem Sinne weiterführen. „Wir haben die gleichen pädagogischen Ideale und Ziele und uns gut ergänzt“, sagt die 52-Jährige. Eine angstfreie Schule, die Einbeziehung des Elternhauses, ein umfangreiches Bildungsangebot, durch das jedes Kind optimal gefördert wird – diese Stichworte haben bisher die Arbeit von Brandt und auch von ihr bestimmt und werden es weiterhin. Christine Sprengel bekennt, viel von Brandt gelernt zu haben – doch natürlich werde sie auch vieles anders machen, „einfach, weil ich eine Frau bin“.

Dass die Schülerzahl etwas gesunken ist, hängt laut Sprengel mit dem Wegfall des 13. Jahrgangs zusammen. Auch die Anmeldezahlen seien etwas zurückgegangen, was auf die gesunkene Schülerzahl und die Einrichtung neuer Gesamtschulen in der Nähe zurückzuführen sei. „Wir sehen das aber nicht als Konkurrenz, sondern als Entlastung“, sagt die Direktorin, die wie ihr Vorgänger Brandt darauf verweist, dass die zuvor erreichte Schülerzahl von über 1600 die KGS aus allen Nähten platzen ließ. „Jetzt verfügen wir wieder über ausreichend Fachräume“, sagt Christine Sprengel. In den Ferien werden gerade Räume im ersten Obergeschoss renoviert; der zweite Stock steht im nächsten Jahr auf dem Plan.

Der Angriff eines Vaters auf ihren Amtsvorgänger habe die Schule verändert, sagt die verheiratete Mutter zweier Töchter (20 und 21 Jahre alt). „Das war ein Schock für die Schule. Wir sehen das aber als einmaligen Vorfall an“, so die neue KGS-Leiterin, die sich in ihrer alltäglichen Arbeit nicht davon beeinflussen lassen will.

Intern kommen einige Herausforderungen auf die Schule zu, denn die Neubesetzung der Stelle des Gesamtschuldirektors ist nicht der einzige Wechsel in der Führungsspitze der Schule: Insgesamt müssen vier von sechs Stellen durch Erreichen der Altersgrenze neu besetzt werden, darunter auch die durch den Wechsel Christine Sprengels frei gewordene Leitung des Realschulzweiges.

Der stellvertretende KGS-Leiter Gerhard Bartels geht im Februar in den Ruhestand – für seinen Posten gibt es eine interne Bewerbung. In Pension geht in einem halben Jahr auch der Leiter des Hauptschulzweiges, Frank Sommerfeld.

Die Kooperative Gesamtschule ist mit 1400 Schülern größte Schule des Landkreises.Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?