weather-image

Bürgermeister Peschka bekommt noch mehr Konkurrenz

Coppenbrügge (ist). Jetzt ist beschlossene Sache, was bislang Gerüchteküche und Spekulation war: Bei der Gemeindebürgermeisterwahl im September des kommenden Jahres werden drei Kandidaten um die Stimmen der Bürger kämpfen. Nachdem die SPD bereits im Sommer Ute Fehn – in den letzten Jahren lokalpolitisch eher unauffällige Genossin – als Überraschungskandidatin gegen den amtierenden Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka (CDU) präsentierte, meldet jetzt die Unabhängige Wählergemeinschaft ebenfalls Ansprüche auf das höchste Amt im Coppenbrügger Rathaus an.

veröffentlicht am 31.10.2010 um 15:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

uwg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Coppenbrügge (ist). Jetzt ist beschlossene Sache, was bislang Gerüchteküche und Spekulation war: Bei der Gemeindebürgermeisterwahl im September des kommenden Jahres werden drei Kandidaten um die Stimmen der Bürger kämpfen. Nachdem die SPD bereits im Sommer Ute Fehn – in den letzten Jahren lokalpolitisch eher unauffällige Genossin – als Überraschungskandidatin gegen den amtierenden Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka (CDU) präsentierte, meldet jetzt die Unabhängige Wählergemeinschaft ebenfalls Ansprüche auf das höchste Amt im Coppenbrügger Rathaus an.
 Nach einstimmigem Beschluss der Hauptversammlung am vergangenen Freitag wird die UWG im Flecken Coppenbrügge erstmals seit Gründung 2001 einen eigenen Bürgermeisterkandidaten aufstellen, ohne sich jedoch vorerst personell festzulegen.
 „Erstens sind wir mit 85 eingetragenen Mitgliedern die zahlenstärkste Wählergemeinschaft im Landkreis“, begründet der einstimmig gewählte neue Vorsitzende Klaus-Dieter Dohme den Beschluss. „Während – zweitens – den etablierten Parteien die Mitglieder davon laufen, erfahren wir zunehmend mehr Rückhalt in der Bevölkerung, was sich in bereits zehn Neueintritten in diesem Jahr dokumentiert.“ Mehr zu den Hintergründen in der Printausgabe



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt