weather-image
10°

Bürgerhilfe setzt sich für Menschen in Not ein

Salzhemmendorf (top). Fegen, Wischen und Putzen – viel Arbeit steht noch an, bis die „Bürgerhilfe” am 8. April ihre Türen zum ersten Mal für Bedürftige im Flecken Salzhemmendorf öffnet. Für die Verantwortlichen ist es nun an der Zeit, die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten in der Badestraße 3 (vormals Bäckerei Bohne) für die Eröffnung fertigzustellen.

veröffentlicht am 27.03.2009 um 18:01 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Salzhemmendorf (top). Fegen, Wischen und Putzen – viel Arbeit steht noch an, bis die „Bürgerhilfe” am 8. April ihre Türen zum ersten Mal für Bedürftige im Flecken Salzhemmendorf öffnet. Für die Verantwortlichen ist es nun an der Zeit, die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten in der Badestraße 3 (vormals Bäckerei Bohne) für die Eröffnung fertigzustellen. Die Idee der Salzhemmendorfer „Bürgerhilfe“ ist sozial motiviert. Ihr Anliegen: Menschen, die nur über wenig finanzielle Ressourcen verfügen, das Leben etwas zu erleichtern, „damit auch etwas Geld für Familie und Freizeit bleibt“, sagt Leiterin Antje Voigt. Daher will die Initiative Lebensmittelspenden und Gütern des täglichen Bedarfs an bedürftige Menschen verteilen. Die Bereitschaft der ansässigen Lebensmittelhändler und Discounter zur Spende guter, aber nicht mehr für den Verkauf bestimmter Ware ist derzeit schon weitgehend geklärt. Die gespendeten Güter werden von ehrenamtlichen Helfern abgeholt und auf Haltbarkeit und Qualität geprüft, sortiert, gelagert und für die Ausgabe vorbereitet.
 Die Abgabe der Lebensmittel erfolgt dann jeden Mittwoch von 10 bis 13 Uhr gegen Vorlage eines Berechtigungsscheins. Die Erfahrung anderer Initiativen zeigt, dass vor allem Arbeitslosengeld-II-Empfänger, alleinerziehende Mütter und Väter, Menschen mit niedriger Rente sowie kinderreiche Familien zu den Kunden zählen. Oftmals bleibt es dann nicht nur bei der bloßen Lebensmittelausgabe, auch psychologisches Fingerspitzengefühl ist gefragt, wenn die Kunden den Mitarbeitern ihr Herz ausschütten. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt