weather-image
14°
Jetzt soll auch Bisperode mit seinen Ortsteilen in den Fahrplan aufgenommen werden

Bürgerbus als Problemlöser

COPPENBRÜGGE/BISPERODE. Die sich mehr und mehr ausdünnende Infrastruktur ist in Bisperode und den Ortsteilen Behrensen, Bessingen, Diedersen und Harderode seit geraumer Zeit ein brennendes Thema. In Kreisen der Bevölkerung wird ein Zukunftsplan unter der Fragestellung, ob Bisperode überhaupt noch eine Perspektive hat, diskutiert. Vor allem ältere Mitbürger ohne eigenes Auto leiden unter dieser demografischen Abwärtsspirale.

veröffentlicht am 06.05.2018 um 17:36 Uhr

Der Bürgerbus Coppenbrügge. Foto: sto
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um denen ein Stück Mobilität zurückzugeben, hat der Coppenbrügger Bürgerbus-Verein beim jüngsten Bürgertreff Bisperode angekündigt, für den Bürgerbus nach Möglichkeiten einer neuen Lienien-Taktung zu suchen, die es Fahrgästen aus Bisperode und Ortsteilen ermöglicht, vormittags zum Einkaufen, zu Arzt-, Apotheken- und Bankbesuchen in den Kernort Coppenbrügge zu fahren und mittags wieder nach Hause zu kommen.

Wie der Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins, Rudolf Stenzel, jetzt mitteilte, ist es nicht nur beim Versprechen geblieben. Man hat bereits eine Versuchsfahrt unternommen, die nach Absprache mit dem „Nahverkehr Hameln-Pyrmont“ in den nächsten Fahrplan aufgenommen werden sollte. Und der soll nach den Sommerferien in Kraft treten. Angedacht ist hierbei, die Strecke Dörpe–Brünnighausen–Bäntorf, die bislang dreimal bedient wird, um die mittlere Fahrstrecke auszudünnen. Dafür soll eine Tour Harderode (10.05 Uhr), Bisperode, Bessingen eingerichtet werden, die in Coppenbrügge den Edeka-Markt (10.27 Uhr), das Rathaus sowie im Drei-Minuten-Takt den Netto- und den Penny-Markt anfährt. Gegen 11.45 Uhr soll die Tour ab Penny zurückgehen, sodass der Bus voraussichtlich um 12.12 Uhr nach Harderode zurückkommt. Stenzel: „Wir haben als Versuch erst mal nur eine Tour eingerichtet, um dann zu sehen, wie sie angenommen wird.“ Neben dem Service für die Bisperoder wolle man so ab kommendem Fahrplan von Montag bis Freitag auch wieder mehr Kaufkraft in den Kernort bringen. Geld, das derzeit durch Hameln-Pendler aus der Gemeinde abflösse, so der Bürgerbus-Vorsitzende; der sieht das Instrument Bürgerbus nicht nur als Ergänzung zum Öffi-Linienverkehr: „Bürgerbus bedeutet, dass wir Bürgerinteressen direkt nachkommen und die Leute, soweit das möglich ist, direkt dorthin fahren, wohin sie müssen.“ Ein Konzept, das in Coppenbrügge aufgeht: Mittlerweile ist das 2014 gestartete ehrenamtliche Bürgerbus-Projekt hier zu einer festen Einrichtung geworden, das auch in der Öffentlichkeit auf großes Interesse stößt. Mit wachsenden Fahrgastzahlen: Die lagen im vorangegangenen Jahr um 2443 höher als 2016. Insgesamt stiegen 2017 9910 Fahrgäste in Coppenbrügges Bürgerbus ein. Allein im Monat November ist der Bus von mehr als 1000 Bürgern genutzt worden. Das war der bisherige Rekord in nur einem Monat. „Angefangen haben wir mal mit 350“, erinnert sich Stenzel. Seit dem 1. Januar 2018 ist sogar das Niedersachsenticket auch für den Bürgerbus gültig. Am 2. Mai hat der neue Bürgerbus Salzhemmendorf seinen Linienverkehr aufgenommen. Laut Stenzel soll als nächstes Projekt angegangen werden, einen Bürgerbus-Lückenschluss zwischen den Gemeinden zu erreichen, damit ein übergangsloses Fahren zwischen Coppenbrügge und Salzhemmendorf möglich wird.Auch mit dem Bürgerbus Bad Münder seien schon Gespräche geführt worden, um eines Tages vielleicht über Umsteigepunkte mit Fahrplananschluss einmal von Thüste bis zu den Kliniken und Fachärzten nach Bad Münder per Bürgerbuss zu kommen. „Aber auch das werden wir mit allen Beteiligten und den Öffis noch diskutieren müssen“, betonte Rudolf Stenzel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare