weather-image
14°
×

„Solawith“ versucht offenbar, Vereinnahmung von Rechts zu verhindern – und steht vor ungewisser Zukunft

Braune Mitglieder im Landwirtschafts-Verein?

HARDERODE/HAMELN. Seit vier Jahren gibt es „Solawith“, die solidarische Landwirtschaft am Ith. Doch nun steht der Verein vor einer ungewissen Zukunft: Viele Mitglieder haben zum kommenden Geschäftsjahr, das im März beginnt, gekündigt. Ein Teil des Problems sind offenbar Mitglieder aus dem rechten Spektrum.

veröffentlicht am 14.02.2018 um 16:11 Uhr

Wiebke Kanz

Autor

Reporterin (in Elternzeit) zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige