weather-image
25°
Lerchensporn an Bessinger Klippen

Bezaubernder Blütenteppich

SALZHEMMENDORF/COPPENBRÜGGE. Ostern fällt in diesem Jahr in die Hauptblütezeit des „Hohlen Lerchensporns“ – was nicht in jedem Jahr der Fall ist. Besonders schöne Lerchenspornstellen gibt es auch an den „Bessinger Klippen“ in der Gemeinde Coppenbrügge und im Naturschutzgebiet Hohenstein bei Hessisch Oldendorf.

veröffentlicht am 12.04.2017 um 12:57 Uhr
aktualisiert am 12.04.2017 um 14:21 Uhr

Zwischen der „Lauensteiner Platte“ und dem Ithturm steht der Lerchensporn in voller Blüte. Foto: sto
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In vielen Familien gehört ein Osterspaziergang ebenso zum Fest wie bunt gefärbte Eier. Naturliebhaber können sich besonders auf einen Spaziergang durch Wald und Flur freuen, denn pünktlich zum Osterfest lässt sich die von ihnen bewunderte „Zottelhose“ in voller Schönheit blicken. Ostern nämlich fällt in diesem Jahr in die Hauptblütezeit des „Hohlen Lerchensporns“ – was nicht in jedem Jahr der Fall ist.

Seit einigen Tagen steht er in voller Blüte und verwandelt große Waldflächen in einen bezaubernden weißen, violetten und fliederfarbenen Blütenteppich. Besonders wohl scheint sich „Corydalis cava“, so seine botanische Bezeichnung, im Ith oberhalb von Lauenstein zwischen der „Lauensteiner Platte“ und dem „Ith-Turm“ zu fühlen, denn dort wächst er in üppiger Pracht – übrigens im Wettstreit mit dem leicht nach Knoblauch duftenden Bärlauch, dessen einnehmendes Wesen nicht zu übersehen ist. Derzeit sind es die grünen Blätter, mit denen der Bärlauch die Blicke auf sich zieht, bald aber wird das Zwiebelgewächs weiße Blüten treiben, deren Form an kleine Sterne erinnert. Aber noch gönnt der Bärlauch dem Lerchensporn den blühenden Auftritt und lässt ihm deshalb den Vortritt.

Der Hohle Lerchensporn, im Volksmund auch „Zottelhose“ genannt“, warum ist unbekannt, wächst aus einer hohlen Knolle etwa 15 bis 30 Zentimeter hoch. Seine gespornte Blüte ähnelt den gespornten Füßen einer Haubenlerche. Die Pflanze ist giftig, denn ihre Knolle erhält verschiedene Alkaloide. Früher war der Lerchensporn eine anerkannte Heilpflanze und wurde deshalb mancherorts großflächig abgebaut. „In den 1950er Jahren sollte dieser Abbau auch im Ith erfolgen“, weiß Gernot Hüsam, Hobbybotaniker und Heimatforscher aus Coppenbrügge. Dieses Vorhaben sei aber nicht realisiert worden, sodass der Bestand im Ith erhalten werden konnte.

Besonders schöne Lerchenspornstellen gibt es auch an den „Bessinger Klippen“ in der Gemeinde Coppenbrügge und im Naturschutzgebiet Hohenstein (Hessisch Oldendorf). Wanderer, die es zur Lerchenspornblüte in den Ith zwischen der „Lauensteiner Platte“ und dem Ithturm zieht, sollten nicht an der Landesstraße 425 oder im Einmündungsbereich von Waldwegen parken, sondern ihr Fahrzeug unbedingt auf einem der Parkplätze der Ith-Wanderwege oder direkt im Ort Lauenstein abstellen. „Dieser Hinweis sollte aus Sicherheitsgründen unbedingt befolgt werden“, appelliert Revierförster Jürgen Rebers. Leider werde der Hinweis nur von wenigen Pkw-Fahrern berücksichtigt. Sogar Busse halten manchmal an dem viel befahrenen Straßenrand oder an gefährlichen Einmündungen.

Außerdem appelliert der Förster an die Wanderer, die ausgewiesenen Wanderwege nicht zu verlassen, da das Gebiet als Naturschutzgebiet ausgewiesen sei. Das Pflücken des Lerchensporns ist untersagt. Wer sich beim Osterspaziergang an die Regeln hält und seine Wanderung außerdem mit festem Schuhwerk antritt, kann seinen Ausflug in vollen Zügen genießen – nach dem Motto „Zufrieden jauchzet Groß und Klein: „Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein“, wie Goethe in seinem Gedicht „Osterspaziergang“ schreibt.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare